[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00223) 22.08.2000 14:37

Bergmannstag in der RUB mit Minister Schwanhold


Bochum, 22.08.2000 
Nr. 221

NRW-Wirtschaftsminister Ernst Schwanhold in Bochum
Auftakt des Bergmannstags im Haus der Geschichte
Vortrag und Podiumsdiskussion zum Strukturwandel


Der Strukturwandel bestimmt seit langem den Alltag des
Ruhrgebiets und wirft noch immer eine Menge Fragen auf: Wie
geht es mit dem Bergbau weiter? Welche Rolle wird der für
die Energiepolitik in Zukunft noch spielen? Diesen und
anderen Problemen ist das Symposium "Strukturwandel im
Ruhrgebiet" gewidmet, das den 9. Bergmannstag (31. August
bis 3. September) einleitet. Am Freitag, den 1. September
(17 bis 20 Uhr, "Haus der Geschichte des Ruhrgebiets")
spricht dazu NRW-Wirtschaftsminister Ernst Schwanhold, im
Anschluss an den Vortrag findet eine Podiumsdiskussion
statt.

Wissenschaftler und Praktiker kommen zu Wort

Ziel des Symposiums ist es, Wissenschaftler und Praktiker zu
Wort kommen zu lassen, um die wirtschaftliche, kulturelle
und landschaftliche Vielfalt des Ruhrgebiets vorzustellen,
unterschiedliche Aspekte des aktuellen Strukturwandels und
Zukunftsperspektiven der Region zu erläutern. Für die
ehemals fast ausschließlich schwerindustrielle
Ballungsregion bleibt die Klärung der Rolle des Bergbaus im
Rahmen einer weitsichtigen Energiepolitik ein existentielles
Anliegen. Neben Ernst Schwanhold, der sich sicher auf seine
jüngst an die Öffentlichkeit gelangte "Ruck-Rede" beziehen
wird, haben die Organisatoren mit Herrn Beermann, dem
Vorsitzenden des Vorstands der Deutschen Steinkohle AG, den
führenden Repräsentanten der deutschen Steinkohlewirtschaft
gewinnen können. Für die gewerkschaftspolitische
Interpretation der Vorgänge steht Klaus Südhofer von der IG
Bergbau, Chemie, Energie.

5000 Teilnehmer beim Bergmannstag

Der Deutsche Bergmannstag ist die bundesweit größte
bergmännische Traditionsveranstaltung, die erfahrungsgemäß
mit breiter Aufmerksamkeit rechnen kann. Die Stadt Herne,
die den diesjährigen Tag organisiert, erwartet rund 4.500
Teilnehmer aus den Vereinen der bundesdeutschen
Landesverbände und rund 500 Teilnehmer aus den Verbänden
west- und osteuropäischer Nachbarländer.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Klaus Tenfelde, Stiftung Bibliothek des
Ruhrgebiets, Clemensstr. 17-19, 44789 Bochum, Tel.
0234/32-24687, Fax: 0234/32-14-249, Email:
Klaus.Tenfelde@ruhr-uni-bochum.de

Programm


Begrüßung - Prof. Dr. Klaus Tenfelde, Stiftung Bibliothek
des Ruhrgebiets

Auftakt zum Bergmannstag - Oberbürgermeister Wolfgang
Becker, Stadt Herne

Bergbau und Energiepolitik im künftigen Ruhrgebiet

Vortrag: NRW - Energieland und Wirtschaftsraum im
Strukturwandel - Ernst Schwanhold, Minister für Wirtschaft
und Mittelstand, Technologie und Verkehr des Landes NRW

Podiumsdiskussion: 

Wilhelm Beermann, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen
Steinkohle AG, Stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes
der RAG AG

Klaus Südhofer, Stellvertretender Vorsitzender der IG
Bergbau, Chemie, Energie
Prof. Dr. Dietmar Petzina, Rektor der Ruhr-Universität
Bochum,

Moderation: Uwe Knüpfer, Chefredakteur der WAZ

Im Anschluss an die Diskussion: Empfang in den Räumen der
Bibliothek des Ruhrgebiets


-- 
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch