[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00221) 17.08.2000 13:09

Hochschulpolitische Diskussion in der RUB mit Ministerin Behler


Bochum, 17..08.2000 
Nr. 218

"Unvollständig und regionalbezogen"?
Die "Voll-Universität" - und ihre Kritikerin 
Hochschulpolitische Diskussion in der RUB mit Ministerin
Behler


"Die 'unvollständige' Universität" verkünden
NRW-Wissenschaftsministerin Gabriele Behler und der von ihr
eingesetzte Expertenrat, und  sie stilisieren sie zum
Normalfall. Ein Normalfall vielleicht - aber nicht für die
Ruhr-Universität Bochum, die trotz Qualitätspakt und den
damit verbundenen Stellenkürzungen auf ihrem Leitbild der
einzigen "Voll-Universität" im Ruhrgebiet beharrt. Der
Streit ist also vorprogrammiert: Zur einer öffentlichen
hochschulpolitischen Diskussion mit Ministerin Gabriele
Behler zum Thema "Unvollständig und regionalbezogen - die
politischen Perspektiven der Landesregierung für die RUB?!"
lädt RUB-Rektor Prof. Dr. Dietmar Petzina namens des
Rektorats und Senats ein: Donnerstag, 24. August 2000, 15
Uhr im Senatssitzungssaal der RUB. 

Bitte anmelden

Die Medien herzlich willkommen. Bitte teilen Sie uns mit, ob
Sie kommen werden, damit wir genügend Plätze für die Presse
reservieren können. 

Trotz 11 SFB vom "höchsten internationalen Niveau"
verschont?

Der neue Koalitionsvertrag der Rot-Grünen Regierung enthält
für die RUB eine dicke Kröte: Während z.B. das Dreieck
Köln-Bonn-Aachen als "Wissenschaftsregion von höchstem
internationalen Niveau" weiter ausgebaut wird, und in der
Hochschulregion Münster, Bielefeld, Paderborn die
Nanotechnologie, die Life-Science- und die IUK-Technologien
weiter profiliert werden, soll im Rhein-Ruhr-Raum "durch
Konzentration und Profilierung der wissenschaftlichen und
wirtschaftlichen Kraft des Ruhrgebietes eine
'Technologie-Allianz-Rhein-Ruhr' zwischen den Hochschulen
und den Unternehmen der Region als neues Leitprojekt der
‚Projekt Ruhr GmbH' entstehen". Soll sich demnach also die
RUB zukünftig provinziell aufs Ruhrgebiet beschränken und
trotz 11 SFB vom "höchsten internationalen Niveau" verschont
bleiben?

Zwischen Geld und guten Worten

Für die Voll-Universität spricht, dass heute Neues der
Wissenschaft vor allem im Gespräch zwischen den Disziplinen
entsteht und dass Studierende aus der großen Auswahl in ihr
individueller als anderswo ihr Studium gestalten können.
Dagegen befürchtet Ministerin Behler eine "neue
Unübersichtlichkeit", spricht sich aus für mehr
Spezialisierung sowie Profilierung und schielt auf die
knappen Finanzen in NRW - und das in einer Zeit, in der
Investitionen in Bildung mehr den je gefragt sind! ("11
Thesen zur Entwicklung unserer Hochschulen" - Februar 2000).



-- 
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch