[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00205) 31.07.2000 14:36

Sicherheit in der Datenübertragung: Neues Graduiertenkolleg zum 01.10.2000


Bochum, 31.07.2000
Nr. 203

Damit die eMail nur vom Adressaten gelesen wird ...
Sicherheit in der Datenübertragung: ein brennendes Thema
Neues Graduiertenkolleg zum 01. Oktober 2000


Auf Daten zugreifen und sie verfälschen, manipulieren oder
in den Kommunikationsnetzen vandalieren - für Hacker kein
Problem. Die Datenübertragung ist alles andere als sicher,
zugleich können die Hochschulen den steigenden Bedarf an
Experten derzeit kaum decken. Daher richten die
Ruhr-Universität Bochum, die Universität Gesamthochschule
Essen und die Universität Dortmund zum 01. Oktober 2000 ein
interdisziplinäres Graduiertenkolleg ein, um gemeinsam
diesen Problemen zu begegnen: "Mathematische und
ingenieurwissenschaftliche Methoden für sichere
Datenübertragung und Informationsvermittlung".

Algebra und Informatik aus der RUB

Sprecherhochschule des Kollegs ist die UGH Essen (Sprecher:
Prof. Dr. Gerhard Frey, Fachbereich Mathematik und
Informatik). Aus der RUB wirken Prof. Dr. Lothar Gerritzen
(Lehrstuhl für Mathematik VI - Algebra/Geometrie) und Prof.
Dr. Hans Ulrich Simon (Lehrstuhl für Mathematik V -
Informatik; beide Fakultät für Mathematik) mit, Doktoranden
und Postdoktoranden wissenschaftlich auf einem immer
wichtiger werdenden Gebiet auszubilden. Die beiden
Wissenschaftler werden dabei vor allem theoretische
Grundlagen aus ihren Fachgebieten vermitteln: insbesondere
Algebra - algebraische Geometrie, kommutative und
algorithmische Algebra - und Kryptographie (Prof. Gerritzen)
sowie Grundlagen der Komplexitätstheorie und der Sicherheit
von Systemen aus der Informatik (Prof. Simon).

Förderung für drei Jahre

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert das Kolleg für
drei Jahre mit insgesamt 1,7 Mio. DM. Zwei Postdoktoranden
und 15 Doktoranden werden sich in dieser Zeit umfassend in
Sachen sichere Datenübertragung qualifizieren. Das
gemeinschaftliche Kolleg der drei Hochschulen kooperiert
dabei mit zwei Arbeitsgruppen der Fernuniversität Hagen
(Elektrotechnik, Telekommunikation), assoziiert ist zudem
das Institut für Nachrichtenübermittlung der Universität
Siegen.

Sicherheits-Cocktail mit Perspektive

So vielfältig die beteiligten Disziplinen sind, so breit und
umfangreich soll auch die Ausbildung der Graduierten
ausfallen: an der Schnittstelle zwischen Mathematik,
Ingenieurwissenschaften und Informatik. Mathematische
Grundlagen, theoretische Kryptographie und ihre technische
Umsetzung sind dabei ebenso relevant wie
ingenieurwissenschaftliche Aspekte der Sicherheit und
Theorien sicherer Systeme aus der Informatik. Die
Kooperationspartner des Graduiertenkollegs versprechen sich
hiervon eine wissenschaftliche Nachwuchsförderung, die
Experten mit ausgezeichneten Berufschancen hervorbringt.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Lothar Gerritzen, Lehrstuhl für Mathematik VI -
Algebra/Geometrie, Fakultät für Mathematik der RUB, Tel.:
0234/32-23304, Fax: 0234/32-14625, eMail:
lothar.gerritzen@ruhr-uni-bochum.de

Prof. Dr. Hans Ulrich Simon, Lehrstuhl für Mathematik V -
Informatik, Fakultät für Mathematik der RUB, Tel.:
0234/32-22797, Fax: 0234/32-14465, eMail:
simon@lmi.ruhr-uni-bochum.de


-- 
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch