[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00194) 11.07.2000 14:45

RUB - Carl Arnold Kortum Motivationspreis


Bochum, 11.07.2000 
Nr. 191

Zündende Ideen hoch dotiert
Carl Arnold Kortum Motivationspreis
"Sichtbarer Ausdruck des Strukturwandels"


Der bekannte Bochumer Naturforscher steht Pate für einen der
höchstdotierten Preise, die deutsche Universitäten vergeben:
den "Carl Arnold Kortum Motiva-tionspreis". Mit der heutigen
Auftaktveranstaltung wurde die erstmalige Ausschreibung des
Preises bekannt gegeben, der auf insgesamt 100.000 DM
(Hauptpreis: 75.000 DM) dotiert ist. Der Preis wendet sich
an Forscher, die die Ergebnisse ihrer wissenschaftlichen
Arbeit in die Praxis überführen wollen - als Starthilfe für
junge Unternehmen, als Beitrag, die Lebensqualität der
Menschen im Ruhrgebiet zu verbessern.

Vom "schwarzen Gold" zur Forschung

Die Ausschreibung eines solchen Preises sei gleichzeitig
sichtbarer Ausdruck des sich vollziehenden Strukturwandels
im Ruhrgebiet, so Prof. Dr. Dr. Dr. Hanns Hatt (Dekan der
Fakultät für Biologie der RUB) während der
Auftaktveranstaltung. Lebte die Region einst vom "Schwarzen
Gold" - ein Ausdruck, den Kortum salonfähig machte - sind
heute Forschung und innovative Technologien wirtschaftlicher
Mittelpunkt. Der Schirmherr des Preises, Prof. Dr. Dr. h.c.
Reinhard Selten, Nobelpreisträger für
Wirtschaftswissenschaften 1994, sieht die Förderung von
Innovationen gar als eine für das Überleben der Menschen
notwendige Aufgabe an.

Brücke zwischen Idee und Markt

Der Carl Arnold Kortum Motivationspreis will somit eine
Brücke schlagen zwischen zündenden Ideen aus der
Wissenschaft und ihrer Umsetzung am Markt. Er soll
Gründungsinitiativen unterstützen und jungen Unternehmen den
Schritt ins Marktgeschehen, etwa an die Börse, erleichtern.
Wissenschaftler ermutigen, neue und kühne Gedanken zu denken
und ihre Umsetzung beherzt anzugehen, íst das Ziel des seit
heute ausgeschriebenen Preises. Ermöglicht wurde er durch
eine Initiative der Euro-American
Beteiligungsvermittlungsgesellschaft mbH und der Deutschen
Bank Bochum.

Kriterien für die Preisvergabe

Der Carl Arnold Kortum Motivationspreis richtet sich an
Forscher aus den Bereichen Bio- und Gentechnologie, Medizin
und Pharmazie, Pflanzenbiologie, Agrar- und
Ernährungswissenschaften. Er will zum Querdenken anregen,
Kriterien für die Preisvergabe liegen daher nur als grobes
Raster vor. Und zwar
Medizin: herausragende Arbeiten zu Volkskrankheiten wie
Herzinfarkt, Krebs oder Diabetes; Pharmazie: Ideen und
Konzepte zur Therapie lebensbedrohlicher Krankheiten;
Bio-/Gentechnologie: visionäre Verfahren mit dem Ziel,
Lebensqualität zu verbessern, Krankheiten zu bekämpfen oder
neue Nahrungsquellen zu erschließen; Pflanzenbiologie/Agrar-
und Ernährungswissenschaften: Ansätze und Verfahren für eine
verbesserte gesunde Nahrungsversorgung bei schonendem Umgang
mit Boden, Luft und Wasser.

Bewerbung bis Ende September

Bis zum 30. September 2000 können sich Forscher, Tüftler und
junge Unternehmen mit innovativen Ideen und Konzepten für
Produkte oder Verfahren um den Preis bewerben. Eine
unabhängige Expertenjury unter Vorsitz von Prof. Dr. Dr. Dr.
Hanns Hatt und das Kuratorium der Fakultät für Biologie der
RUB werden bis Ende November 2000 unter allen eingereichten
Beiträgen die Sieger ermitteln. Die Preisverleihung findet
im Dezember 2000 mit einem Festakt im Audi max der RUB
statt. Fortan soll der Carl Arnold Kortum Motivationspreis
alle zwei Jahre vergeben werden.

Ausschreibungsunterlagen und weitere Informationen

Die Ausschreibungsunterlagen können ab sofort bestellt
werden bei: 
Geschäftsstelle "Carl Arnold Kortum Motivationspreis 2000"
c/o Dekanat der Fakultät für Biologie der RUB
Universitätsstraße 150, D-44801 Bochum
Allgemeine Fragen:
Frau Ulrike Thomas, Tel.: 0234/32-24586;
Ansprechpartner für Eingangsnachfragen:
Dipl.-Biol. Dr. rer. nat. Petra Schrey, Dipl.-Biol. Skadi
Heinzelmann, 
Tel.: 0234/32-23142


-- 
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch