[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00144) 29.05.2000 16:34

Radio c.t. sendet live von der Expo


Bochum, 29.05.2000
Presse-Info Nr. 141

Live von der EXPO
RUB-Studenten in Hannover aktiv
Bochumer CampusRadio c.t. 96.9: Aktuelles und
Hintergründiges


Das Bochumer CampusRadio c.t. 96.9 - live aus Hannover?
Diese Frage werden sich wohl viele Bochumer stellen, wenn am
1. Juni c.t. 96.9 seine Hörer live von der EXPO begrüßt.
Zwei Stunden Live-Sendung beim ersten CampusRadio in
Deutschland von der ersten Weltausstellung in Deutschland.
Neun Mitarbeiter stemmen die Produktion vor Ort. Auch bei
der Basis-Crew in Bochum steigt die Spannung. Alle fiebern
dem Moment entgegen, wenn der Moderator sagt: "Wir schalten
jetzt live in unser EXPO-Studio."
Mit technischen Tricks aus Hannover "on air"

Ein gutes halbes Jahr haben sie darauf hingearbeitet -
pünktlich zur EXPO-Eröffnung soll die engagierte Arbeit der
Studenten nun ihren Höhepunkt finden. Bis dahin gilt es
organisatorische und technische Hürden zu überwinden.
Größtes Problem: Wie gelangt das Sendesignal sicher ins
Bochumer Studio, um von dort aus live über die 96.9 MHz in
jedes Autoradio, die Studenten-WG oder zur Grill-Party am
Kemnader See übertragen zu werden? Mit der Hilfe
befreundeter Radio-Initiativen im Hannoveraner Raum soll
alles gelingen: Dank ISDN-Leitung können Moderator, Musik
und Beiträge auch aus weiter Ferne in Bochum on air gehen.

Infos, Hintergründe, c.t.-Sound

Wer das Programm des ersten rein studentischen Campusradios
kennt, weiß auch was man von den Studenten in ihrer
Sondersendung erwarten darf: Infos, Hintergründe und
Berichte - umgeben vom unverwechselbaren c.t.-Sound. Wenn
die Sendung "konkret" am Eröffnungstag der EXPO live aus
Hannover zu hören ist, dann gibt es natürlich alle
Informationen rund um die erste Weltausstellung in
Deutschland. Wie gefällt der deutsche Pavillon? Wo ist noch
Baustelle? Lohnt es sich hinzufahren? Was kostet der
Eintritt? Was muss ich unbedingt gesehen haben. Diese Fragen
will das EXPO-Team in seiner Sendung beantworten. Darüber
hinaus gibt es aktuelle Berichte vom Eröffnungsspektakel -
den Shows und den angekündigten Protesten. Und auch eine
Verlosung wartet auf die Hörer: Zu gewinnen gibt es unter
anderem zwei Eintrittskarten für die EXPO.

Für die Expo muss die Uni Pause machen

Um für ihre Bochumer Kommilitonen auf Sendung gehen zu
können, nehmen die ausschließlich ehrenamtliche arbeitenden
Mitarbeiter einiges auf sich. Die wöchentliche
Teambesprechung raubte viel Zeit - und während der Woche in
Hannover verpassen die Studenten zudem ihre Seminare. Doch
alle Dozenten spielten mit, unterstützten das Engagement.
Auch die Universitätsverwaltung räumte Steine aus dem Weg:
Ein fehlendes Auto z. B. wurde spontan zur Verfügung
gestellt. Trotz aller Schwierigkeiten im Vorfeld der
Produktion ist Projektleiter Michael Hahn inzwischen
gelassen: "Sicherlich ist das eine große Herausforderung für
uns. Der technische und organisatorische Aufwand ist enorm,
und die finanziellen Mittel bescheiden. Doch c.t. 96.9 hat
immer bewiesen, dass es in der Lage ist, das Unmögliche
möglich zu machen. Wir waren das erste Campusradio, das live
on air ging - und wir werden das erste Campusradio sein, das
live von einer Weltausstellung sendet. Wer in Bochum täglich
15 Stunden Programm produzieren kann, für den sind zwei
Stunden aus Hannover doch kein Problem." 

Weitere Informationen

Radio c.t., CampusRadio der Ruhr-Universität Bochum, 44780
Bochum, Tel.0179-4929995 oder de@radioct.de, Internet (mit
Hintergrundberichten zur EXPO-Woche vom 29.5. bis 2.6.)
www.radioct.de

-- 
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch