[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00126) 18.05.2000 14:41

PK + Buchpräsentation: "Zur Geschichte von Auschwitz"


Bochum, 18.05.2000
Nr. 124

Massenmord als Gesellschafts- und Wirtschaftspolitik
Häftlinge zwischen Germanisierung und Vernichtung
PK + Buchpräsentation: "Zur Geschichte von Auschwitz"


Sehr geehrte Damen und Herren,

Auschwitz und die Vernichtung der europäischen Juden erregt
zurecht immer noch die Gemüter - ob nun in Prozessen über
die "Auschwitzlüge" wie zuletzt gegen David Irving in
England, oder in öffentlichen Diskussionen, wie 1998/99
zwischen Martin Walser und Ignatz Bubis. Dennoch ist
erstaunlich, dass das konkrete historische Wissen über das
Lager, die Stadt und die Umgebung von Auschwitz äußerst
gering ist. Daraus lässt sich nur der Schluss ziehen:
Bislang wurde über Auschwitz mehr geredet als geforscht. 
Forschungslücke geschlossen

Diese wichtige Forschungslücke schliesst nun mit der ersten
umfassenden Geschichte, die auf solider Grundlagenforschung
und der Edition von Quellen beruht, das von Prof. Dr.
Norbert Frei (Neuere Geschichte, Fakultät für
Geschichtswissenschaft der RUB) geleitete und im Auftrag des
Instituts für Zeitgeschichte herausgegebene
Publikationsprojekt im K. G. Saur Verlag: Im Mittelpunkt der
vierbändigen Reihe "Darstellungen und Quellen zur Geschichte
von Auschwitz" steht die exemplarische Untersuchung der
deutschen Massenverbrechen in der Wechselwirkung von
Kriegsentwicklung, Besatzungspolitik, Wirtschaft und
Gesellschaft. Konzepte von "Germanisierung" und
Massenvernichtung werden ebenso behandelt wie die
Verstrickung der Wirtschaft, der Einsatz von
Konzentrationslagerhäftlingen zur Zwangsarbeit und die
Lagerpolitik.

TERMIN

Um Ihnen diese gewichtigen Bände vorstellen zu können, lade
ich Sie gemeinsam mit dem K. G. Saur-Verlag sehr herzlich
ein zu 
Buchpräsentation und Pressekonferenz 
Dienstag, 30.05.2000, 11 Uhr, 
Kunstsammlungen der Ruhr-Universität Bochum, 
Eingang: Forum unterhalb der Universitätsbibliothek

Gesprächspartner

Als Gesprächspartner erwarten Sie Prof. Dr. Norbert Frei
(RUB), Prof. Dr. h.c. mult. Klaus G. Saur (Verleger) sowie
weitere Autoren, die an der Edition mitgewirkt haben.

Bitte anmelden 

Um ausreichend Pressemappen für Sie bereithalten zu können,
bitte ich Sie sich per E-Mail anzumelden. Ich würde mich
freuen, Sie bei dieser Gelegenheit wieder in der
Ruhr-Universität Bochum begrüßen zu können.

Mit freundlichem Gruß



Dr. Josef König


-- 
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch