[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00123) 16.05.2000 14:34

Gute und schlechte Medikamente


Bochum, 16.05.2000
Nr. 121

Gute und schlechte Medikamente
Positivliste: Kommission soll Arzneien bewerten
Prof. Trampisch (RUB) als Sachverständiger dabei


Prof. Dr. Hans-Joachim Trampisch (Medizinische Informatik,
Biometrie und Epidemiologie und Prorektor für Forschung und
wissenschaftlichen Nachwuchs der RUB) wurde von der
Bundesministerin für Gesundheit für die Dauer von vier
Jahren als Sachverständiger der medizinische Statistik in
die Kommission des Instituts für Arzneimittelverordnung in
der gesetzlichen Krankenversicherung berufen. Das Institut
erstellt eine Vorschlagsliste für die so genannte
Postitivliste.

Heißes Eisen

Die Postitivliste ist zurzeit in aller Munde und durchaus
umstritten. Immerhin geht es darum, einen Katalog von
Arzneien zusammenzustellen, deren positive Wirkung eindeutig
festzustellen ist. Heiß wird das Eisen nicht zuletzt durch
den Umstand, dass die Krankenkassen fortan nur noch für
diese Medikamente zuzahlen werden, für alle anderen Mittel
dagegen zahlt allein der Patient. Deshalb wurde die
Kommission des Instituts für Arzneimittelverordnung
ausschließlich mit ausgewiesenen Fachleuten besetzt. Neben
Prof. Trampisch gehören ihr drei Ärzte (ein Internist, ein
Allgemeinmediziner, ein niedergelassener Arzt), zwei
Pharmakologen, ein Phytotherapeut, ein Homöopath und ein
Anthroposoph an. Die Kommission wird in monatlichen
Abständen tagen.

Biographisches Prof. Dr. Trampisch

Der Biometriker Prof. Dr. Hans-Joachim Trampisch wurde 1948
in Gießen geboren, er studierte von 1968 bis 1973 in seiner
Heimatstadt Mathematik und Physik. Nach erfolgreicher
Diplomprüfung wurde Trampisch wissenschaftlicher Mitarbeiter
am Institut für Medizinische Datenverarbeitung der
Gesellschaft für Strahlen- und Umweltforschung in München.
1975 wechselte er an die Abteilung Biomathematik der
Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Gießen, wo
er 1978 zum Dr. rer. nat. promoviert wurde. Anschließend
wechselte er als wissenschaftlicher Assistent ans Institut
für Medizinische Statistik der Universität Düsseldorf, wo er
sich 1982 für das Fach Medizinische Statistik habilitierte.
Seit 1988 ist Trampisch C4-Professor und Leiter der
Abteilung Medizinische Informatik, Biometrie und
Epidemiologie der RUB, seit 1998 Prorektor für Forschung und
wissenschaftlichen Nachwuchs. Prof. Trampisch ist in
zahlreichen Gremien in- und außerhalb der RUB tätig, so war
er bereits in mehreren Kommissionen zur Bewertung von
Arzneien tätig, zuletzt seit 1997 im
Sachverständigenausschuss für Verschreibungspflicht des
Bundesinstitutes für Arzneimittel und Medizinprodukte.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Hans-Joachim Trampisch, Abteilung für Medizinische
Informatik, Biometrie und Epidemiologie, Overbergstr. 17,
44801 Bochum, Telefon: 0234/32-27790, Fax: 0234/32-14325


-- 
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch