[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00115) 10.05.2000 14:49

RUB-Workshop mit amerikanischem Nobelpreisträger North


Bochum, 10.05.2000
Nr. 113

Von der Entwicklung in Marktwirtschaften
"Economies in Evolution - What Can Policy Do?" 
RUB-Workshop mit amerikanischem Nobelpreisträger North


Vom 4. -6. Mai 2000 fand im Haus Bommerholz, nahe der
Ruhr-Universität Bochum ein internationaler Workshop über
"Economies in Evolution - What Can Policy Do?" statt, an dem
auch der amerikanische Nobelpreisträger Douglass C. North
teilnahm. North erhielt 1993 den Nobelpreis für
Wirtschaftswissenschaften für seine wirtschaftshistorischen
Forschungen, insbesondere für seine Arbeiten über
Entwicklungsbedingungen von Ökonomien in längerfristigen
Zeiträumen. Die Tagung wurde von Prof. Dr. Gerhard Wegner
(Volkswirtschaftspolitik, Fakultät für
Wirtschaftswissenschaft der RUB) organisiert. Der
Teilnehmerkreis war eng begrenzt, um eine intensive
Arbeitsathmosphäre zu ermöglichen.

Selbstorganisatin in Ungleichgewichtssituationen

Die Tagung knüpfte an neuere Theorieentwicklungen aus der
"Evolutorischen Ökonomik" an, die sich mit der Erforschung
selbst-organisierender Systeme und deren Eigenschaften in
Ungleichgewichtssituationen beschäftigt. Aus diesen Theorien
leiten sich Konsequenzen über die Evolutionsbedingungen von
Marktökonomien an. In dem Workshop ging es um die bislang
noch kaum systematisch untersuchten wirtschaftspolitischen
Konsequenzen, die sich aufgrund der Tatsache ergeben, dass
Politik in selbst-organisierende Systeme eingreift. Von
besonderem theoretischen Interesse sind hierbei Ansätze, die
auf der Schnittstelle von neuer Institutionenökonomik und
evolutorischer Ökonomik angesiedelt sind. Dazu trugen
Wirtschaftswissenschaftler aus Schweden, Frankreich, der
Schweiz und den USA vor, wobei auch Nachwuchswissenschaftler
ihre Forschungsansätze vorgetragen haben. 

Demnächst im Tagungsband

Vor allem ihnen empfahl Douglass North, ihre Beiträge
verstärkt in die internationale Diskussion einzubringen, da
es sich um innovative Ansätze handeln würde. Die
Konferenzergebnisse sollen in einem Tagungsband
veröffentlicht werden.  

Weitere Informationen

Prof. Dr. Gerhard Wegner, Ruhr-Universitat Bochum, Fakultät
für Wirtschaftswissenschaft, D-44780 Bochum, Tel.:
0234/32-22900, Fax.: 0234/32-14273, E-Mail:
Gerhard.Wegner@ruhr-uni-bochum.de




-- 
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch