[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00309) 02.12.1999 15:15

Ruhrverband fördert den Nachwuchs für die Wasserwirtschaft


Bochum, 02.12.1999
Nr. 300


Langzeitstrategien für Talsperren
RUB-Student forscht mit Stipendium in Italien 
Ruhrverband fördert den Nachwuchs für die Wasserwirtschaft


Was vielen Menschen selbstverständlich ist, bereitet der
Wasserwirtschaft zunehmend Kopfzerbrechen: die tägliche
Versorgung mit Wasser. Dafür fehlt ihr aber  der
qualifizierte Nachwuchs. Zwei Fliegen mit einer Klappe
schlägt der Ruhrverband mit seinem Wasserstipendium Ruhr,
das er kürzlich auf Initiative von Prof. Dr. Dietmar Petzina
(Rektor der RUB) und Dieter Bongart (Vorstandsvorsitzender
des Ruhrverbandes) erstmals vergeben hat. Rund DM 15.000
stehen dem RUB-Bauingenieurstudenten Jens Batholmes nun zur
Verfügung, um nach Abschluss seiner Diplomarbeit ein halbes
Jahr lang in Italien Langzeit-Steuerstrategien für
Talsperren zu entwickeln und zu optimieren.  Weitere DM
15.000 ermöglichen Britta Dahnke (Universität - GHS - Essen)
einen halbjährigen Aufenthalt an der University of
Melbourne/ Australien.

Auslandsstipendium als Zukunftsperpektive

In Bologna wird Bartholmes am Institut von Prof. Todini an
Langzeit-Steuerstrategien für Talsperren arbeiten,
insbesondere an einem Verfahren, das z. B.
Hochwasserprobleme langfristig verhindern kann. Mit
dynamischen Programmierungen und Anwendung sogenannter
stochastischer Methoden will er die Sicherheit von
Talsperren verbessern. Die Arbeiten sind Grundlagen für die
Promotion bei Professor Todini, der international ein hohes
Ansehen genießt. 

"Botschafter unseres Landes"

Jens Bartholmes' überragende Leistungen und seine große
Eigeninitiative im Studium waren der Grund für die
Bewilligung des Stipendiums. Prof. Gert A. Schultz
(Hydrologie, Wasserwirtschaft und Umwelttechnik, Fakultät
für Bauingenieurwesen der RUB) hatte den Studenten mit
breiter fachlicher Ausrichtung als Bewerber vorgeschlagen.
Ein besonderes Gewicht lag dabei auf der voraussichtlichen
Wirkung der Stipendiaten im Ausland. "Wir sind sicher, dass
die Bewerber gute Botschafter unseres Landes sein werden",
meinte dazu der Hochschullehrer.

Nachwuchs für die Region

"Wir wollen mit der Förderung des Nachwuchses durch dieses
Stipendium nicht nur unsere Verantwortung für
Wasserwirtschaft und Umweltschutz verdeutlichen, sondern
durch die gezielte Förderung der Essener und Bochumer
Hochschule auch Zeichen setzen für unsere Verbundenheit mit
dieser Region", sagte Dr. Harro Bode (Vorstand Ruhrverband)
auf der ersten Sitzung des Stiftungsbeirates im Oktober
1999. Dafür wollen der Ruhrverband und die Hochschulen ihre
Bindung weiter intensivieren. Als Schritte in diese Richtung
ist angedacht, Anlagen des Verbands in Führungen und
Exkursionen einzubeziehen, sowie Verbandsmit-ar-beiter in
Vorlesungen und Übungen einzubinden. Im nächsten Jahr wird
der Stiftungsbeirat das Stipendium erneut vergeben. Nur noch
ein Bewerber soll dann DM 20.000 für Forschungsarbeiten im
Ausland erhalten. Stichtag für Bewerbungen ist der 15.
September 2000. Die nächste Sitzung des Stiftungsbeirates
wurde auf den 18. Oktober 2000 festgelegt.

Berichte im Juni 2000

Am 28. Juni 2000 werden beide Stipendiaten über Erfahrungen
im Ausland berichten und Ergebnisse ihrer Forschungsarbeiten
präsentieren. Außer den Mitgliedern des Stiftungsbeirates
werden auch Studierende des Vertiefungsstudien-ganges
Wasserwirtschaft beider Hochschulen anwesend sein. 

Weitere Informationen

Prof. Dr. Gert A. Schultz, Ruhr-Universität Bochum, Fakultät
für Bauingenieurwesen, Hydrologie und Wasserwirtschaft,
44780 Bochum, Tel. 0234/32-24693, Fax: 0234/32-14153,
E-Mail: gert.a.schultz@ruhr-uni-bochum.de


-- 
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch