[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00285) 16.11.1999 10:19

Infonachmittag für Geistes- und Sozialwissenschaftler


Bochum, 16.11.1999
Nr. 276

Querdenker herzlich willkommen
Nach dem Magister in die Wirtschaft
Infonachmittag für Geistes- und Sozialwissenschaftler


In der freien Wirtschaft sind Absolventen der Geistes- und
Sozialwissenschaften selten zu finden - zu Unrecht, denn sie
verfügen über umfassende Kompetenzen, die gerade
Wirtschaftsunternehmen nützen können. Dass mögliche
Arbeitgeber sie nicht mehr als Exoten betrachten, sondern
ihre Fähigkeiten schätzen lernen, ist Ziel eines
Informationsnachmittags (19. November 1999, 13-17 Uhr,
Hörsaalgebäude HGB der RUB), den das Arbeitsamt Bochum,
KoBra, das M.A. Reformmodell und die Fakultät für Philologie
gemeinsam organisiert haben: Firmen und Absolventen sollen
sich gegenseitig kennen lernen und zukunftsträchtige
Kontakte knüpfen.

Kompetente Exoten

Klassische Berufsfelder für Hochschulabsolventen der
Geistes- und Sozialwissenschaften waren früher Museen, der
Schuldienst oder öffentlichen Institutionen. Doch die Zeiten
ändern sich: Durch die Gobalisierung der Märkte, die
Infor-ma-tionstechnik und die Dienstleistungsorientierung
der Unternehmen haben sich die Anforderungen an Einsteiger
gewandelt. Die Qualitäten, die sie während ihres Studiums
erworben haben, z. B. abstrahierendes Denkvermögen,
kommunikative Kompetenz, kulturelles Einfühlungsvermögen und
emotionale Intelligenz machen sie zu guten Fach- und
Führungskräften für Wirtschaftsunternehmen. Trotzdem werden
sie immer noch gern als Exoten angesehen: Personalchefs
machen einen großen Bogen um sie.

Gegenseitiges Kennen- und Schätzenlernen 

Der Informationsnachmittag soll Abhilfe schaffen: Zahlreiche
Firmen, etwa Nokia, Spinnrad, das Auswärtige Amt, die Event
Agentur VOK DAMS, die technische Akademie Wuppertal, Jugend
inArbeit, Stein, Schulte und Partner, Laufenberg
Computersysteme und Siemens Business Services, werden sich
den Studierenden und Absolventen an Infoständen präsentieren
und können auch selbst zukünftige Bewerber und deren
besondere Qualitäten frühzeitig kennen lernen. Vorträge von
beruflich erfolgreichen Magisterabsolventen machen Mut: Sie
berichten aus ihrer Praxis, z. B. über "Skills in a
globalized world", Magister im Marketing oder ihre
Erfahrungen mit Traineeprogrammen. Alternative Berufswege
sind ebenso Thema wie Weiterbildungsmöglichkeiten nach dem
Examen.

Weitere Informationen

Britta Freis, KoBra (Koordinierungs- und Beratungsstelle für
den Berufseinstieg) der RUB, 44780 Bochum, Tel.
0234/32-23866, Fax: 0234/14-001, email:
kobra@ruhr-uni-bochum.de


-- 
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch