[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00256) 25.10.1999 13:56

Evaluation im Verbund - RUB-Sozialwissenschaften dabei


Bitte beachten Sie ab 1. Oktober 1999 unsere
	neue Telefonnummer: 		0234/32-22830
	neue Fax-Nummer: 		0234/32-14136

Bochum, 25.10.1999
Nr. 247

Sozialwissenschaften selbstkritisch 
RUB-Fakultät für Sozialwissenschaft dabei
Erstes Verfahren in NRW - Evaluation im Verbund


Die Fakultät für Sozialwissenschaft der Ruhr Universität
Bochum hat gemeinsam mit den entsprechenden Fachbereichen
der Universitäten Duisburg und Münster ein offizielles
Verfahren zur internen und externen Evaluation eingeleitet.
Dabei werden im kooperativen Verbund die an den drei
Standorten angebotenen sozialwissenschaftlichen Studiengänge
einer kritischen Überprüfung unterzogen. Auf einer ersten
Informationsveranstaltung "Evaluation von Studium und Lehre
an der Fakultät für Sozialwissenschaft (Mittwoch,
27.10.1999, 15:30 Uhr, GC 04/611) werden Fragen und Aspekte
wie "Was bedeutet Evaluation im Verbund?", "Themen der
internen Evaluation, Instrumente, Kriterien für Leistung und
Qualität" und "Wer studiert hier eigentlich was? Wie
zufrieden ist man mit welchen Veranstaltungen? Ergebnisse
aus den Studierendenbefragungen" behandelt. Die Medien sind
herzlich willkommen. 

Ziele dokumentieren, Schwächen und Stärken analysieren

An der Bochumer Fakultät werden evaluiert der
Diplomstudiengang und das Nebenfachangebot für zahlreiche
Magisterstudiengänge sowie das Studium für das Lehramt am
Gymnasium und am Berufskolleg. Ganz neu ist die Erprobung
eines Aufbaustudiums für Inhaber eines Bachelor-Abschlusses
(BA). Die Fachbereiche überprüfen zunächst die selbst
gesteckten Ziele für Lehre und Studium, dokumentieren ihren
Einsatz von Ressourcen sowie die Belastungen und berichten
über ihre Erfahrungen mit Reformstrategien. Für eine
Stärken- und Schwächenanalyse werden einerseits Befragungen
unter Studierenden ausgewertet, in denen diese nicht nur
Auskunft über ihre finanzielle und soziale Studiensituation
geben, sondern auch die Qualität der von ihnen besuchten
Vorlesungen und Seminare beurteilen. Andererseits werden in
intensiven Gesprächen mit Professoren und Assistenten Mängel
und Verbesserungsvorschläge gesammelt.

Themen der Evaluation

Besonderes Augenmerk richten die Sozialwissenschaftler dabei
auf folgende Themen:

1. Hilfen in der Studieneingangsphase durch das
Tutorenprogramm

2. Fächerübergreifendes und selbstaktives Lernen in neuen
Veranstaltungsformen

3. Intensivierung des Gesprächs zwischen Studierenden und
Lehrenden über neue Formen des Lehrens und Lernens

4. Entwicklung von curricularen Einheiten (Modulen), die
fachintern und fächerübergreifend thematische und/oder
methodische Qualifikationen vermitteln

Bericht für auswärtige Gutacher


Der bis zum Ende des Wintersemesters vorzulegende interne
Evaluationsbericht wird einem Gutachtergremium übergeben,
das nach einem Besuch des Fachbereichs einen externen
Evaluationsbericht verfasst und Empfehlungen ausspricht.
Nach der Formulierung von Zielvereinbarungen werden die für
notwendig gehaltenen Maßnahmen nach einem angemessenen
Zeitraum überprüft.

Mit Evaluation zu besserer Qualität

Die Fakultät für Sozialwissenschaft hat wie alle anderen
Fakultäten für den Strukturentwicklungsplan des Rektorats
ebenso wie für die Standortüberprüfung der Hochschulen im
Rahmen des Qualitätspakts Leistungsberichte und
Planungsüberlegungen für ihre eigene
Organisationsentwicklung vorgelegt. Sie ist gleichwohl der
Auffassung, dass kooperative Evaluationsvorhaben, die von
den Fachbereichen selbst durchgeführt werden, einen
wichtigen Beitrag zur Leistungsbeurteilung und
Qualitätsverbesserung leisten können.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Werner Voß (Dekan der Fakultät für
Sozialwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum, 44780
Bochum, Tel. 0234/32-22795, Fax: 0234/32-14507, E-Mail: 
sowiDekan@ruhr-uni-bochum.de;  Priv.-Doz. Dr. Hans Georg
Tegethof, Tel. 0234/32-25164, Fax: 0234/32-14570, E-Mail: 
hans.g.tegethoff@ruhr-uni-bochum.de


-- 
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch