[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00252) 20.10.1999 14:51

Workshop zur Geschlechterforschung an der RUB


Bitte beachten Sie ab 1. Oktober 1999 unsere
	neue Telefonnummer: 		0234/32-22830
	neue Fax-Nummer: 		0234/32-14136

Bochum, 20.10.1999
Nr. 243

Raus aus der Schublade
Sozialwissenschaftlerinnen stellen neue Studien vor
Workshop zur Geschlechterforschung an der RUB


Um das Geschlechterverhältnis als Bestandteil sozialer
Wirklichkeit kreisen die Themen vieler neuer
Qualifikationsarbeiten aus der Fakultät für
Sozialwissenschaften der RUB. Diese innovativen Studien
werden nun der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Dazu
veranstaltet der Lehrstuhl für Frauen- und
Sozial-strukturforschung (Prof. Dr. Ilse Lenz) am 12.
November 1999 (Senatssitzungssaal UV 3, 10.00 - 17.00 Uhr)
einen Workshop mit dem Titel "Veränderte Verhältnisse?
Sozialwissenschaftliche Geschlechterforschung an der RUB",
auf dem die Wissenschaftlerinnen ihre Arbeiten präsentieren
und zur Diskussion stellen. 

Aktuelle Frauenfragen

Die Veranstaltung bietet einem breiten Fachpublikum die
Gelegenheit, sich ein Bild  über die Vielfalt
sozialwissenschaftlicher Geschlechter-forschung zu machen.
Unter den drei Themenblöcken "Arbeit", "Soziale
Ungleichheit" und "Frau-en-po-litik - Frauenbewegung" widmen
sich die Referentinnen aktuellen Fragen, etwa der Situation
von Informatikerinnen auf dem Arbeitsmarkt und den
Auswirkungen der Globalisierung auf Fraueninteressen. Ein
ungewöhnliches Beispiel für die Ungleichheit der
Geschlechter bringt eine Arbeit über Frauen als Erben: Hier
treten familiäre Geschlechterverhältnisse am deutlichsten
zutage. Vorträge zur städtischen Frauenbewegung in Kolumbien
und zur Selbstorganisation von Migrantinnen in der BRD
bieten einen Einblick in aktuelle Entwicklungen der
Frauenpolitik. 

Anregung zur Diskussion

An die jeweils 15 bis 20-minütigen Referate schließen sich
kurze Diskussionen an, zum Ende des Programms ist eine
längere Abschlussdiskussion geplant. Im An-schluss an die
Veranstaltung findet ab 17.30 Uhr ein Fest im Kulturcafé der
RUB statt.

Weitere Informationen

Dr. Paula-Irene Villa, Fakultät für Sozialwissenschaften, GC
04/501, RUB 44780 Bochum, Tel. 0234/32-22986, Fax:
0234/32-14-502, email: Paula.F.Villa@ruhr-uni-bochum.de oder
Femsoz@ruhr-uni-bochum.de

Programm

10:00 Uhr:   	Begrüßung der Teilnehmer/innen und Einführung

Themenblock I: Arbeit

10:30-11.00 Uhr: Netzwerke zum Erfolg? Informatikerinnen auf
dem Arbeitsmarkt. (Dipl.-Soz. Katrin Mengel)

11:00-11.30 Uhr: Globalisierung und Arbeit: Zur
Interessensvertretung von Frauen in der Bekleidungsindustrie
(Dr. Bettina Musiolek)

11:30-12.00 Uhr: Die Entscheidung für ein Sabbatjahr:
Berufsbiographische und 	zeitsoziologische Analyse des
Wahlverhaltens von Lehrer/innen (Dipl.-Soz. 	Mascha Gerding)

Themenblock II: Soziale Ungleichheit

13:30-14.00 Uhr: Wenn Frauen erben: Erben und  familiäre
Geschlechter-		verhältnisse am Beispiel der Aktenanalyse
(Dr. Marianne Kosmann)

Themenblock III: Frauenpolitik-Frauenbewegung

14:00-14.30 Uhr: Demokratische Netzwerke? Frauenbewegung aus
der Sicht der 	Politischen Soziologie (Prof. Dr. Ilse Lenz)

14:30-15.00 Uhr: Städtische Frauenbewegung in Kolumbien
(Dipl.-Soz. Yin-Zu Chen)
15:00-15.30 Uhr: Migrantinnen in Bewegung:
Selbstorganisierung von 			Migrantinnen in der BRD
(Dipl.-Soz. Helena Schwenken)

15:45-16.15 Uhr: Das Besondere des Allgemeinen? Der Beitrag
der Geschlechter-		forschung zu den Sozialwissenschaften
(Dr. Paula-Irene Villa)

16:15-17.00 Uhr: Abschlussdiskussion 



-- 
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch