[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00210) 20.09.1999 14:17

Klartext reden lernen an der RUB


Bochum, 20.09.1999
Nr. 204

Klartext reden lernen an der RUB
Gelungene Kommunikation vermeidet Missverständnisse
Veranstaltungreihe für kompetente Öffentlichkeitsarbeit


Für den Erfolg eines jeden Unternehmens ist es unerlässlich,
dass die Kommunikation stimmt: Sowohl innerhalb der
Organisation als auch gegenüber der Öffentlichkeit sollte es
keine Missverständnisse geben. Bei der Umsetzung dieser
Ziele bietet die Veranstaltungsreihe "Sprechkontakte"
Studierenden und Führungskräften aus Wirtschaft und
Verwaltung eine Hilfestellung. Zum Thema "Wie es euch
gefällt? Kommunikationswelten der Öffentlichkeitsarbeit"
organisiert das germanistische Institut der RUB in
Zusammenarbeit mit der Mercator-Universität Duisburg zwei
Expertengespräche und drei Vorträge. Sie finden jeweils
Donnerstags um 18 Uhr im Gebäude GB 5 Süd, Raum 160 statt.

Öffentlichkeitsarbeit auch nach innen

Quellen für Missverständnisse gibt es viele: Wenn z. B.
interne und externe Öffentlichkeitsarbeit eines Unternehmens
nicht übereinstimmen, kann es passieren, dass Mitarbeiter
von Entscheidungen ihres Arbeitgebers erst aus der Presse
erfahren. Gerade bei Veränderungen in einer Firma, so
genannten Change Prozessen, müssen die Verantwortlichen
darauf achten, dass auch jeder Betroffene darüber Bescheid
weiß, was auf ihn zukommt. Ein positives Beispiel für
interne Öffentlichkeitsarbeit ist der Börsengang der
Deutschen Telekom, bei dem etwa eine Million Menschen allein
intern über die Umwandlung des Unternehmens informiert
wurden. Aber auch in der externen Kommunikation kommt es auf
Fingerspitzengefühl an: Wie eine Firma in der Öffentlichkeit
dasteht, hängt davon ab, ob der verantwortliche Mitarbeiter
den richtigen Ton trifft. Peter Graf, der als Vertreter des
Verlags "managerSeminare" referiert, weiß aus eigener
Erfahrung, wie problematisch es ist, einerseits  Menschen
auf sich aufmerksam zu machen und ihnen etwas zu verkaufen,
andererseits aber seine Seriosität zu wahren. Gerade auf dem
Weiterbildungsmarkt sorgen schillernde Randbereiche mit
unglaubwürdigen Komplett-Angeboten dafür, dass seriöse
Anbieter immer wieder um ihr Image kämpfen müssen. 

Konsequenz für die Praxis

Die Veranstaltungsreihe richtet sich an Führungskräfte aus
Wirtschaft und Verwaltung, die sich beruflich mit
Kommunikation befassen, und an Studierende aller Fakultäten,
die sich Expertenwissen auf diesem Gebiet aneignen möchten.
Ziel der Organisatoren ist es, Konsequenzen zu formulieren
für die Personal- und Organisationsentwicklung, und
besonders für Trainings und Beratungen in mündlicher
Kommunikation. 

Termine - Programm

14. 10. 1999: Entertainment in Journalismus und
Öffentlichkeitsarbeit - Expertengespräch mit Gerd Frane
(WDR), Michel Weeke (WAZ), Dr. Josef König (Rubens), Petra
Günther (Schauspielhaus Bochum), Birgit Schlepütz
(Verkehrsverein Bochum), Monika Sack (Publishing Partner),
Dr. Elmar Bartsch (Kooperative Rhetorik)

11. 11. 1999: Probleme bei der Öffentlichkeitsarbeit eines
Berufsverbandes - Referent: Hagen Seibt, Bochum
(Berufsverband Deutsche Psychologinnen und Psychologen e.V.)

9. 12. 1999: Kommunikationsmanagement und
Kommunikationsberatung in Change Prozessen - Referent:
Egbert Deekeling (Deekeling Kommunikation GmbH, Düsseldorf)

13.1.2000: Weiterbildung verkaufen - Erfahrungen des Verlags
"managerSeminare" - Referent: Peter Graf, Bonn
(managerSeminare)

10. 2. 2000: Öffentlichkeitsarbeit im Spannungsfeld zwischen
interner und externer Unternehmenskommunikation -
Expertengespräch mit Stefanie Hansen (Pressesprecherin Aral
AG Bochum), Jörg Zimmer (Pressereferent Sparkasse Moers),
Ingeburg Dittke (ID Personalentwicklung, Training und
Beratung, Duisburg)

Weitere Informationen

Dr. Annette Mönnich, Institut für Germanistik der RUB, 44780
Bochum, Tel. 0234/00-5102 oder -2344, Fax: 0234/7094-254



-- 
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 700-2830, -3930
Fax: + 49 234 7094-136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch