[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00205) 13.09.1999 14:20

Motoren ohne Nockenwelle entwickelt


Bochum, 13.09.1999
Nr. 199

Wenn Motoren "einen Klassiker" verlieren
Elektomagnetische Ventilsteuerung ersetzt Nockenwelle
RUB-Elektroingenieur auf Internationaler
Automobil-Ausstellung


Wenngleich ein Klassiker im Automotor, ist die starre
Regelung der Ventile durch die Nockenwelle den
Konstrukteuren längst ein Dorn im Auge. Doch bald hat diese
Technik "ausgedient". Die Alternative heißt
elektromagnetische Ventilsteuerung. Die individuelle
Steuerung - jedes der z.B. 16 Ventile beim 4-Takt-Motor
lässt sich einzeln und präzise betätigen - ist das große
Plus, das letztlich Benzinverbrauch und Abgasemissionen
senkt und dazu noch die Beschleunigung verbessert. Eine
elektronische Einheit zur elektromagnetischen
Ventilbetätigung präsentieren Prof. Dr. Joachim Melbert und
sein Team (Lehrstuhl für Elektronische Meß- und
Schaltungstechnik, Fakultät für Elektrotechnik und
Informationstechnik der RUB) gemeinsam mit dem
Automobiltechnikbereich der Siemens AG auf der 58.
Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in
Frankfurt/Main (16.09. bis 26.09.1999). Demonstrationen der
neuen Technik finden auf dem Siemens-Messestand der IAA,
Messegelände, Halle 4.1 statt.

Weitere Informationen

Ruhr-Universität Bochum, Lehrstuhl für Elektronische Meß-
und Schaltungstechnik, Tel.: 0234/700-3137/-6895

        


-- 
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 700-2830, -3930
Fax: + 49 234 7094-136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch