[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00181) 16.08.1999 15:30

Symposion: 20 Jahre Kinderchirurgie in Bochum


Bochum, 16.08.1999
Nr. 175

20 Jahre Kinderchirurgie
Bilanz und Ausblick ins neue Jahrtausend
Wissenschaftliches Symposium in der RUB


Zum zwanzigjährigen Jubiläum der Kinderchirurgischen
Universitätsklinik Bochum findet am 20. und 21. August 1999
(Hörsaal HMA 10 der Ruhr-Universität Bochum) ein
wissenschaftliches Symposium statt. Experten aus dem In- und
Ausland informieren zu den Themen: "Thoraxchirurgie im
Kindesalter", "Kinderurologie" und "Intestinale
Innervationsstörungen". 

Von schonenden Methoden in der Kinderchirurgie

Die Kinderchirurgie ist in Bochum ein noch recht neues
Fachgebiet. Nachdem anfangs nur einige Einzelfälle behandelt
wurden, ist die Abteilung innerhalb der letzten 20 Jahre zu
einer der größten des Ruhrgebiets geworden. Jedes Jahr
werden hier ca. 3500 Kinder operiert. Der Trend geht dabei
zu ambulanten Operationen. Etwa 1200 Patienten können nach
der Behandlung gleich wieder nach Hause gehen. Die Bochumer
Klinik bietet ein breites Spektrum: Operiert werden
angeborene Fehlbildungen, wie etwa Rückenmarks- oder
Bauchspaltfehlbildungen, es gibt eine Kinderurologie und
eine Thorax- und Abdominalchirurgie. Außerdem befassen sich
die Ärzte in der Kindertraumatologie und der plastischen
Chirurgie mit der Heilung von Unfallfolgen bei Kindern. Das
Symposium soll über den neuen Stand der Technik, neue
Ergebnisse und Diagnosemethoden informieren. Es stellt
sowohl ein Überblick der letzten 20 Jahre als auch einen
Ausblick ins neue Jahrtausend dar. Eine besondere Bedeutung
hat z. B. in vielen Bereichen die Endoskopie gewonnen. Diese
schonende Methode wird nun auch am Brustkorb und in der
Urologie, z. B. bei der Refluxkrankheit, angewandt. 

Weitere Informationen

Prof. Dr. med. Jürgen Engert, Kinderchirurgische Klinik RUB
Marienhospital, Hölkes-kampring 40, 44625 Herne, Tel.
02323/499-2551 


Programm

Freitag, 20.08.1999

14.00 Uhr: Begrüßung, Prof. Dr. Engert, Grußworte, Prof. Dr.
G. Hohlbach, Prof. Dr. S. Hofmann v. Kap-herr

14.15 Uhr: I. Thoraxchirurgie Vorsitz: O.A. Festge, J.
Waldschmidt 

1. Bronchiektasien, Operationsindikation aus pädiatrischer
Sicht, C. Rieger, Bochum

2. Indikationen zu thoraxchirurgischen Eingriffen im
Kindesalter, J. Engert, I. Fingerhut, Bochum

3. Diagnostik und Therapie bei adenomatoider
Lungenmalformation, D. Brock, St. Augustin

4. Thoraxchirurgie im Kindesalter - Langzeitergebnisse nach
resezierenden Lungen-Operationen, O. A. Festge, S.K.W.
Wiersbitzky, J. Festge, Greifswald

5. Stellenwert video-thorakoskopischer Eingriffe in der
Diagnostik und Therapie von Lungenerkrankungen, M. Barthel,
St. Toth, Ch. Schulz, H. Halsband, Lübeck

6. Techniken und Ergebnisse der thorakoskopischen Chirurgie
im Kindesalter, J. Waldschmidt, Berlin

Diskussion

16.15 Uhr: Kaffeepause/Industrieausstellung


16.30 Uhr, II. Dr. Ludger Stratmann: "Medizin an der Ruhr"

17.00 Uhr, III. Kinderurologie, Vorsitz: A. F. Schärli, H.
Mau

7. Adäquate Diagnostik und konservative Therapie bei Kindern
mit Harntraktinfektionen und vesikorentalem Reflux, J.
Dieppell, Frankfurt

8. Zur Klinik des Harnwegsinfektes im Säuglingsalter, G.
Bürk, Datteln

9. Bedeutung der Blasendysfunktion in der Genese des
vesikorenalen Refluxes, B. Tilllig, I. Fingerhut, Bochum

10. Endoskopische Behandlung des vesikorenalen Refluxes, J.
Engert, P. Dettmer, Bochum

11. Die refluxive Doppelbildung - Therapie-Strategien und
eigene Ergebnisse, F. Kirchmair, H. Mau, Berlin

12. Indikationen zur operativen Therapie des vesikorentalen
Refluxes, H. J. Beyer, P. Dettmer, Nürnberg

13. Der "komplexe Reflux": Diagnostische und therapeutische
Strategien, M. Hemminghaus, K. Barenberg, M. Bahr, Bochum

Diskussion

Samstag, 21.08.1999


9.00 Uhr, IV. Ethik und Kinderchirurgie, W. Fritz,
Halle/Saale

9.30 Uhr, V. Intestinale Innervationsstörungen, Vorsitz:
A.M. Hofschneider, W. Fritz

14. Hirschsprung und verwandte Störungen - eine
Standortbestimmung, W. Coerdt, H. Müntefering, Mainz

15. Histologische Definitionen der IND-Typ B, Th. Doede, G.
Stoltenberg-Didinger, M. Königsmann, Berlin-Steglitz

16. Innervationsstörungen des Colons und des Rectums, A.F.
Schärli, Luzern

17. Die nichtklassifizierbaren Dysganglionosen, S. Hofmann
v. Kap-herr, St. Berger, Mainz

18. Strategien bei totalen Colonaganglionosen mit und ohne
Dünndarmbeteiligung, M. Hemminghaus, J. Scherer, R.
Gonzalez, P. Andreo, Bochum

19. Neue molekulargenetische Aspekte im RET-Protoonkogen, G.
Fitze, M. Schreiber, H.K. Schackert, D. Roesner, Dresden

20. Motilitätsstörungen bei anorektalen Fehlbildungen, A.M.
Hoschneider, Köln

Diskussion



-- 
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 700-2830, -3930
Fax: + 49 234 7094-136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch