[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00158) 30.06.1999 15:21

20 Jahre Sektion Frauenforschung in der Soziologie


Bochum, 30.06.1999
Nr. 151

20 Jahre Sektion Frauenforschung in der Soziologie
Größte Sektion in der Deutschen Gesellschaft für
Soziologie
Vorsitzende RUB-Frauenforscherin lädt zu einer
Tagung ein


Die Sektion Frauenforschung, die größte Sektion
der deutschen Gesellschaft für Soziologie, feiert
dieses Jahr ihren zwanzigsten Geburtstag. Aus
diesem Anlaß lädt die Vorsitzende Prof. Dr. Ilse
Lenz (Fakultät für Sozialwissenschaften der RUB)
ein zu einer Tagung in Gelnhausen bei Frankfurt
vom 2.-4.7.1999, auf der unter anderem das
Spannungsverhältnis von Frauenforschung -
Frauenbewegung - Frauenpolitik the-matisiert wird.

Erfolge in Wissenschaft und Politik

Aus den Gründerinnen sind bekannte Professorinnen,
Expertinnen und Politikerinnen geworden, die die
wissenschaftliche und politische Diskussion über
Geschlecht und Arbeitsmarkt, Sozialpolitik,
Mädchenbildung, Frauen in Politik und Kultur
vorantreiben. Auch haben sich die Vorstellungen
über Frauen, Männer und Geschlecht differenziert,
so daß fruchtbare Kontroversen zu erwarten sind.

Blick zurück nach vorne

Die Tagung ist ein Anlaß, um zurückzuschauen und
vorwärtszudenken. Eine Leitfrage bei der Gründung
der Sektion war das Spannungsverhältnis von
Frauenforschung - Frauenbewegung - Frauenpolitik;
wir wollen angesichts der Veränderungen in der
wissenschaftlichen und politischen "Umwelt" und in
der Geschlechterforschung selbst diese Frage neu
stellen. Dies geschieht anhand einer Vielfalt von
Themen und unterschiedlichen Ansätzen: es geht um
Sex/Macht/Materie, um kreative Paare, um
Männlichkeiten in Bewegung und um Demokratie und
Frauenbewegungen.

Programm

Auf dem Programm stehen:
o eine Podiumsdiskussion mit Frauenforscherinnen
der jüngeren und älteren Generation zur
Entwicklung der Geschlechterforschung

o eine Bilanz über das Verhältnis von
Frauenforschung, Frauenbewegung und Frauenpolitik
in den letzten zwanzig Jahren; 

o ein Fest mit dem schönen Titel "Gender
performances".


Weitere Informationen

Prof. Dr. Ilse Lenz, Ruhr-Universität Bochum,
Fakultät für Sozialwissenschaften, 44780 Bochum,
Tel. 0234/700-5413, Burckhardt-Haus: 06051-890




-- 
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB -
RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 700-2830, -3930
Fax: + 49 234 7094-136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB -
RUB - RUB

zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch