[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00081) 16.04.1999 14:46

1. Bochumer Tag der gesunden Ernährung


Bochum, 16.04.1999
Nr. 77

Zwischen „Fast food“ und Probiotik
Gesund bleiben – gesund werden –
1. Bochumer „Tag der gesunden Ernährung“


Fressen wir uns krank, etwa durch Unmäßigkeit und falsche Ernährung, und
ist „Probiotik“ wirklich so gesund, wie es die Werbung uns weiß machen
will? Die richtige Ernährung ist Thema des „1. Bochumer Tags der
gesunden Ernährung“ am Montag, den 26.4.1999 - 12.00 bis 17.00 Uhr - im
großen Hörsaal des St. Josefs-Hospitals - Klinikum der Ruhr-Universität
Bochum (Gudrunstr. 56, 44791 Bochum). Auf der von Oberarzt Priv.-Doz.
Dr. Baptist Gallwitz und der Ernäh-rungsberaterin Renate Holz-Larose
organisierten Veranstaltung kann sich die Bevölkerung etwa über die
Vorbeugung von ernährungsbedingten Krankheiten, das richtige Essen im
Alter und einige Produkte informieren sowie z.B. Choleste-rinwert oder
Knochendichte messen lassen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist
kostenfrei.

Zwischen herkömmlicher Ernährung und besonderen Diäten

Gesundheit und Krankheit können oftmals auf von Eß- und
Trinkgewohnheiten basieren. Herkömmliche Nahrungsmittel, „Fast food“
oder „probiotische“ Lebensmittel, was ist gesund und was soll man essen
? Fressen wir uns durch das Überangebot an Kalorien krank? Kann man
durch eine gesunde Ernährung Krankheiten verhindern oder sich im Alter
länger „fit“ halten? Sind teure, spezielle Diätprodukte besser als
natürliche Nahrungsmittel? Welche Gerichte sind ungesund oder können im
Übermaß genossen, sogar schädlich sein? Diese Fragen stellen viele, die
sich bewußt und gesund ernähren wollen. Antworten dazu bieten Ärzte,
Diätassistenten, Ernährungsberater des Klinikums der RUB im St. Josef
Hospital Bochum.

Kurzvorträge, Diskussion, Beratung und Ausstellung

Die Themen am „Tag der gesunden Ernährung“ konzentrieren sich vor allem
auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung und auf die ausreichende Zufuhr
von Mineralien und Vitaminen. Dabei geht es auch besonders um die
Vorbeugung der Fettstoffwechselstörungen, der Arteriosklerose
(Gefäßverkalkung) und der Osteo-porose (Knochenschwund im Alter). Im
Anschluß an einige Kurzvorträge von Ärzten und Ernährungsspezialisten
haben Besucher die Möglichkeit, Fragen zu stellen und zu diskutieren.
Darüber hinaus findet im Foyer der Klinik eine Ausstellung statt mit
Informationsständen der AOK, der Industrie, vom Reformhaus, vom
Sanitätshandel und von der ambulanten Pflegeeinrichtung der St.
Elisabeth-Stiftung, die „Essen auf Rädern“ anbietet. Hier können
spezielle Produkte probiert werden, ferner können Besucher ihren
Blutdruck messen lassen, ihren Cholesterinwert erfahren oder ihre
Knochendichte einfach und schnell bestimmen lassen.

Weitere Informationen

St. Josef Hospital Bochum – Klinikum der RUB, Medizinische Klinik I,
Gudrunstr. 56, 44791 Bochum, Oberarzt Priv.-Doz. Dr. med. Gallwitz
(Tel.: 0234/509-2312) oder Ernährungsberaterin Frau Holz-Larose (Tel.:
0234/509-2992)



--
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 700-2830, -3930
Fax: + 49 234 7094-136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.rz.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB



zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch