[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00050) 01.03.1999 15:34

Kongress: "Geburtshilfe - sanft und sicher"


Bochum, 01.03.1999
Nr. 48

Entbindung in entspanter Atmosphäre
RUB-Kongreß: "Geburtshilfe - sanft und sicher"
Risikoschwangerschaften: Von der Vorsorge bis zur Betreuung


Praxisnahe Themen wie Schwangerenvorsorge, Betreuung von
Risikoschwan-gerschaften und Psychosomatik stehen im Zentrum des
Kongresses: "Geburtshilfe - sanft und sicher" am 6. März 1999 (9-17
Uhr, Gastronomie im Stadtpark, 44791 Bochum, Klinikstr. 41-45).
Ergänzt wird das Programm durch Seminare zur Ultraschalldiagnostik,
Kardiotokographie, Notfallmanagement und Psycho-dyna-mik im Kreißsaal.
Der von Prof. Dr. Arne Jensen (Klinikum der RUB - Direktor der
Frauenklinik im Knappschaftskrankenhaus Bochum-Lan-gendreer)
organisierte Kongress findet erstmals in Zusammenarbeit mit dem
Berufsverband der Frauenärzte, der Kassenärztlichen Vereinigung, dem
Ärzteverein Bochum und den Krankenkassen statt. Schirmherrin ist
Ministerin Birgit Fischer (NRW-Ministerium für Frauen, Jugend, Familie
und Gesundheit).

Für das Glück der Familie

Die Geburt eines gesunden Kindes ist häufig das glücklichste Ereignis
im Leben einer jungen Familie. Damit dieses Glück aber vollkommen
wird, sind menschliche Zuwendung und entspannte Atmosphäre während der
Geburt genauso wichtig wie die fachkundige Überwachung des
Wohlergehens von Mutter und Kind oder das tatkräftige und zeitgerechte
geburtshilfliche Handeln, um Gefahren zu erkennen und schonend
abzuwenden.

Auf dem Weg zu einem kooperativen Konzept

Diese sanfte und zugleich sichere Geburtshilfe ist nur in guter
Zusammenarbeit zwischen den Berufsgruppen der Hebammen und der
Frauenärzte und Geburtshelfer zu leisten. Mit dem Kongreß verbindet
Prof. Jensen die Hoffnung ist, daß wir ein kooperatives Konzept aller
an der Betreuung von Mutter und Kind beteiligten entwickeln können,
das einerseits weiten Raum für die sanften Aspekte der Geburtshilfe
läßt und anderseits risikoadaptiert größtmögliche Sicherheit unter der
Geburt gewährleistet.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Arne Jensen, Klinikum der RUB - Direktor der Frauenklinik im
Knapp-schaftskrankenhaus Bochum-Lan-gendreer, In der Schornau 23-25,
44892 Bochum, Tel. 0234/299-3300, Fax: -0234/299-3309

Programm


09.00-09.30 Uhr, Eröffnung der Tagung - Begrüßung,

A. Jensen, Direktor der Universitätsfrauenklinik am
Knappschaftskrankenhaus, Bochum

B. Fischer, Ministerium für Frauen, Jugend, Familie und Gesundheit des
Landes NordrheinWestfalen, Düsseldorf (Angefragt)


U. Eysel, Dekan der Medizinischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum

D. Berg, Vize-Präsident der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und
Geburtshilfe, Amberg

A. Josten, Landesvorsitzende NRW des Bundes Deutscher Hebammen,
Meckenheim

L. Loch, Landesvorsitzender des Berufsverbandes der Frauenärzte
Westfalen-Lippe und Mitglied des Bundesvorstandes, Bochum


09.30-11.00 Uhr, Einführung in das Konzept

"Geburtshilfe - sanft und sicher -", A. Jensen, Bochum

"Früherkennung und Prävention als Grundlage sanfter Geburtshilfe",  K.
Vetter, Berlin

"Sanfte Neugeborenenbetreuung: ist weniger mehr ?",  V. von Loewenich,
Frankfurt


11.30-12.45 Uhr, Problemkreis: Das kleine Kind

"Die Wachstumsverzögerung des Kindes: Schein und Wirklichkeit",
K.T.M. Schneider, München

"Rationale Therapie des HELLP-Syndroms: warten oder handeln?", W.
Rath, Aachen

"Die Frühgeburt: schicksalhaft oder vermeidbar?", R. Berger, Bochum

"Notfall-Management in der Geburtshilfe", D. Berg, Amberg


13.30-15.00 Uhr, Psychosomatische Aspekte der Geburtshilfe

"Praxisnahes Konzept für Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett", H.
Kentenich, Berlin

"Familienorientierte Geburtshilfe: Anspruch und Wirklichkeit",  D.
Richter, Bad Säckingen

"Die Wassergeburt", G. Eldering, Bensberg


15.30-17.00 Uhr, Eltern - Arzt - Seminar: "Gebhurtshilfe - sanft und
sicher -"

Begrüßung: A. Jensen, Direktor der Universitätsfrauenklinik am
Knappschaftskrankenhaus, Bochum,

U. Neumann, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der
Sozialleistungsträger im Ruhrgebiet, Bochum

"Rundtischgespräch: Eltern fragen - Experten antworten"
Moderation: A. Jensen, Bochum,

mit: G. Eldering, Bensberg, A. Josten, Meckenheim, H. Kentenich,
Berlin, V. von Loewenich, Frankfurt, U. Neumann, Bochum, K. Vetter,
Berlin


15.30-17.00 Uhr, Seminare

Seminar I: Notfälle in der Geburtshilfe, D. Berg, Amberg

Seminar II: Ultraschall-Seminar, R. Bald, Köln

Seminar III: Psychosomatischer Umgang mit Konfliktsituationen im
Kreißsaal, D. Richter, Bad Säckingen

Seminar IV: CTG-Seminar, A. Jensen, R. Berger, Bochum





RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 700-2830, -3930
Fax: + 49 234 7094-136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.rz.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch