[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00030) 01.02.1999 15:00

RUB-Kolloquium zur englischen Sprachgeschichte


Bochum, 01.02.1999
Nr. 30

Sprache - ein Spiegel der Gesellschaft
Rückbesinnung auf die Bedeutung der Schriftsprache
Internationales wissenschaftliches Kolloquium an der RUB


Am kommenden Wochenende, 5. /6. Februar, treffen sich an der RUB
erstmals nach langer Zeit angesehene Forscher und
Nachwuchswissenschaftler der Geschichte der englischen Sprache, um
ihre Methoden und Erkenntnisse auszutauschen. Das internationale
wissenschaftliche Kolloquium "The History of English as a History of
Genres" wird von Prof. Dr. Hans-Jürgen Diller (Englisches Seminar,
Fakultät für Philologie der RUB) organisiert .

Für klare Begriffe

Die Erforschung der Geschichte der Schriftsprache ist lange Zeit von
der Soziolinguistik in den Hintergrund gedrängt worden. Sie hat sich
auf die Untersuchung der gesprochenen Sprache spezialisiert. Erst in
den letzten zehn Jahren begannen Philologen, sich wieder mit der
Geschichte der Textgattungen als Spiegel gesellschaftlicher
Bedürfnisse und damit als Bindeglied zwischen Sprach- und
Sozialgeschichte auseinanderzusetzen. Da aber den vereinzelten
Untersuchungen eine gemeinsame Fachterminologie fehlt, will das
Bochumer Symposium zu mehr terminologischer Klarheit beitragen. Die
beteiligten Wissenschaftler decken das gesamte Spektrum der
Sprachgeschichte vom Altenglischen bis zum Englisch der Gegenwart ab.

Sprache als gewachsenes Kulturprodukt

Die Untersuchung der gesprochenen Gegenwartssprache erfüllt zwar den
Anspruch nach dem "Praxisbezug", kann aber die historische Dimension
der Entwicklung der Schriftsprache nicht zu ihrem Gegenstand machen.
Die Gefahr bei dieser Entwicklung ist, daß die Einsicht in Sprache als
ein in Jahrhunderten gewachsenes Kulturprodukt verlorengeht, das die
kommunikativen Bedürfnisse vergangener und gegenwärtiger
Gesellschaften abbildet und bewahrt. Damit verliert man auch die Basis
für die Untersuchungen aller Teilgebiete der Linguistik, da nur durch
die Untersuchung der Schriftsprache eine Möglichkeit geschaffen wird,
sprachliche Entwicklungen in Wechselwirkung mit langfristigen
Tendenzen des soziokulturellen Wandels zu beobachten und somit
vorübergehende von nach-haltigen Einwirkungen zu unterscheiden.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Hans-Jürgen Diller, Fakultät für Philologie, Englisches
Seminar, 22780 Bochum, Tel. 0234/700-2518, Fax. 0234/7094-264

Teilnehmer und Themen

Prof. Douglas Biber (Flagstaff, Arizona, USA): 18th Century and 20th
Century Parameters of Register Variation: A Multi-dimensional
Comparison

Prof. Norman F. Blake (Sheffield, GB): Fablieux and Other Short Tales
in the History of English

Dr. Carsten Breul (Bonn): Causal and Reason Clauses in Early Modern
English Translations

Prof. David Burnley (Sheffield, GB): Dynamism and Stasis: The Case of
Courtly Language

Prof. Manfred Görlach (Köln): A History of Text Types: A Componential
Analysis

Dr. Thomas Honegger (Zürich, CH): The Courtly Epic and the Emergence
of a Language of Love

Dr. Thomas Kohnen (Bonn): Text Types as Catalysts for Language Change

Katja Lenz (Köln): Newspaper Adverts: The Developement of a Texttype:
1720-1900 Prof. Terttu Nevalainen (Helsinki, SF): Continental
Conventions on Early English Correspondence

Rodrigo Pérez Lorido (Oviedo, E): The Anglo-Saxon Chronicle: The
Annalistic Style as Evidence for Old English Syntax

Dr. Mike Reynolds (Sheffield, GB): New Genres in Late Modern English

Prof. Josef Schmied (Chemnitz): Grammaticalization across Text-types
in the Lampeter Corpus of Early Modern English Tracts

Prof. Irma Taavitsainen (Helsinki, SF): Genres of Scientific Writing
in Early Modern English






RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 700-2830, -3930
Fax: + 49 234 7094-136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.rz.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch