[ vorherige ][ nächste ][ Übersicht Pressemitteilungen ]

RUB verbessert Studieneingangsberatung und -betreuung



Bochum, 26.11.1998
Nr. 264

Uni-Kompaß - Brücken ins Studium
MSWWF fördert zweijähriges Projekt
Verbesserung der Studieneingangsberatung und -betreuung


Eine besonders großer Einschnitt im Leben vieler junger Menschen ist
der Übergang von der Schule in die Hochschule. Ist das Studienfach
richtig gewählt? Welche Informationen über Studiengänge sind
verfügbar? Verläuft der Start ins Studium reibungslos? An diesem Punkt
setzt das Projekt "Uni-Kompaß - Brücken ins Studium" an: Als Ergänzung
zum bereits etablierten Projekt "Qualität der Lehre" will es verstärkt
mit den Schulen zusammenarbeiten, gezielt Informationen aufbereiten
und mit flächendeckenden Tutorien den Einstieg ins Studium
erleichtern. Das NRW-Wissen-schaftsministerium (MSWWF) fördert das
Projekt in den nächsten zwei Jahren; dabei erhält die RUB mit 414.000
DM eine im Vergleich zu anderen Hochschulen des Landes sehr hohe
Unterstützung, um den Studierenden von morgen, aber auch
Stu-dienortswechslern eine richtige, weil fundierte Entscheidung zu
ermöglichen.

Aufbau eines Schulnetzwerkes

Das Kompaß-Programm soll Schülerinnen und Schülern ein möglichst
sachgerechtes Bild der Universität und des Studienalltags vermitteln.
Daher baut die RUB ein Netzwerk zwischen Schulen der Region und
Studienberatern der RUB auf, das die Zentrale Studienberatung der RUB
(ZSB) leitet und koordiniert. In sogenannten Hochschulprojektwochen
sollen die Schüler, ähnlich wie in den Berufspraktika der Oberstufe,
einen praktischen Einblick in den Studienalltag erhalten, wobei sie
von ausgebildeten studentischen Tutoren betreut werden - als
Ansprechpartner in sozialen und fachlichen Belangen. Im Laufe einer
solchen Projektwoche bietet ein Studien- und Berufsfindungs-seminar
die Gelegenheit, individuelle Fähigkeiten, Neigungen und Interessen
unter psychologischer Anleitung zu reflektieren und so eine fundierte
Entscheidung für oder gegen ein Studium zu treffen. Daneben möchte die
RUB mit dem Netzwerk Lehrerinnen und Lehrer als Multiplikatoren
gewinnen in Fragen der Studien- und Berufswahl.

Kundenfreundliche Information

Der Uni-Kompaß beinhaltet zudem, die Informationsflut über Fächer und
Studienmöglichkeiten im Internet kundenfreundlicher zu gestalten.
Lehrer und Schüler erhalten über das World Wide Web grundlegende
Informationen für den Entscheidungsprozeß, die letztlich auch den Weg
zur persönlichen Beratung ebnen. Sie erleichtern auch die Vorbereitung
von Hoch-schulpro-jekt-wochen. Bereits im Internet vorhandene
Informationen sollen übersichtlicher aufbereitet, fehlende
Informationen, z. B. kommentierte Vorlesungsverzeichnisse oder Angaben
zum besonderen Profil eines Studienfaches, das Angebot ergänzen. Auch
innerhalb der Hochschule wird das Inter-net die Kooperation zwischen
den Studienfachberatern, den Fachschaften und den zentralen
Beratungseinrichtungen erleichtern - etwa in Form von Mailinglisten,
Newsgroups oder Web-Seiten mit aktuellen Informationen.

Studienstart mit Qualität

Ist die Entscheidung für einen Studiengang aufgrund fundierter
Information und Beratung gefällt, läßt die RUB ihre "Neuen" nicht
allein. Flächendeckende Tutorenprogramme erleichtern den Einstieg ins
Studium; in allen Fakultäten der RUB stehen den Anfängern ausgebildete
Tutorinnen und Tutoren zur Seite. Sie helfen, sich in der neuen
Lebenssituation zurechtzufinden, Leute kennenzulernen und sich auf dem
Campus heimisch zu fühlen. Inhalte der Tutorien im Kompaß-Programm
sind u. a. Studien- und Lerntechniken, Anleitung zum
wissenschaftlichen Arbeiten, Zeitmanagement und Organisation des
Studiums - jeweils unter Berücksichtigung fachlicher Besonderheiten.
Außerdem ist geplant, daß sich bestimmte Studiengänge an der RUB zu
einem Netzwerk zusammenschließen, um den Studieneingang deutlich zu
verbessern: zum einen solche mit zuwenig nachfragenden Interessenten (
Ingenieur- und Naturwissenschaften), zum anderen solche mit zu vielen
Studierenden, die unter Überlast leiden, eine relativ hohe
Abbrecherquote und einen geringen Output an Absolventen aufweisen
(eine Reihe von geisteswissenschaftlichen Fächern).

Weitere Informationen

Koordination: Friederike Bergstedt, M.A., UV 3/376, Tel.:
0234/700-2928; eMail: friederike.bergstedt@ruhr-uni-bochum.de

Schulnetzwerk: Günter Rietbrock, Dipl.-Psych., SH 2/212, Tel.:
0234/700-2391; eMail: guenter.rietbrock@ruhr-uni-bochum.de

Internet-Screen-Design: Ludger Lampen, Dipl.-Psych., SH 2/216, Tel.:
0234/700-3859; eMail: ludger.a.lampen@ruhr-uni-bochum.de

Tutoren-Ausbildung: Annette Wolff, Dipl.-Soz., SH 2/220, Tel.:
0234/700-3856; eMail: annette.wolff@ruhr-uni-bochum.de

Internet: http://www.ruhr-uni-bochum.de/studienbuero/kompass/




RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 700-2830, -3930
Fax: + 49 234 7094-136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.rz.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB