[ vorherige ][ nächste ][ Übersicht Pressemitteilungen ]

Tagung zu Perspektiven von "Public-Key-Infrastrukturen"



Bochum, 02.11.1998
Nr. 239

Vertrauen ist gut, Geheimhaltung besser
Die Suche nach dem Schlüssel zur Verschlüsselung
Tagung zu Perspektiven von "Public-Key-Infrastrukturen."


Wenn demnächst Geld durchs Netz fließen soll, interne Daten wirklich
vor "Hackern" geschütz sein wollen, so muß das Problem der
"Verschlüsselung" für alle Seiten befriedigend gelöst sein. Darum geht
es u.a. auf dem Workshop "Public-Key-Infrastrukturen: Stand,
Perspektiven und Forschungsaspekte" (16. November 1998, Siemens AG,
Kruppstr. 16, 45128 Essen), den die Beratungs- und Informationsstelle
Forschungsförderung der RUB (BIF, Leiterin: Petra Henseler) in
Zusammenarbeit mit dem International Computer Science Institut (ICSI,
Berkeley, USA) und der Siemens AG im Auftrag des
NRW-Wissenschaftsministeriums (MSWWF) veranstaltet. Die Medien sind
herzlich eingeladen. Programm siehe unten.

Bunderepublik mit neuem Gesetz

Die Bundesrepublik Deutschland hat mit dem Gesetz und der Verordnung
über digitale Strukturen (SigG, SigV) als einer der ersten Staaten der
Welt hierzu gesetzliche Rahmenbedingungen geschaffen.
Zertifizierungsstellen haben ihre Arbeit bereits aufgenommen oder sind
kurz davor. Ziel des Workshops ist, führende Vertreter aus Industrie,
Politik und Forschung zusammenzubringen und die aktuellen
Herausforderungen zu diskutieren, die durch den großflächigen Einsatz
dieser Technologien entstehen.

Weitere Informationen

Petra Henseler, Ruhr-Universität Bochum, Beratungs- und
Informations-stelle Forschungsförderung (BIF), 44780 Bochum, Tel.:
0234/700-3024, Fax: 0234/7094-684, E-Mail:
petra.henseler@uv.ruhr-uni-bochum.de,
http://www.ruhr-uni-bochum.de/rub-bif/

Programm


ab 9.00 Uhr, Empfang, Kaffee und Ausgabe der Tagungsunterlagen,

10.00 Uhr, Begrüßung und Einführung

Heinz-Theo Maas, Siemens AG, IC Networks, Systemvertrieb West,
Mitglied der Geschäftsleitung,

Ministerialdirigent Mattonett, Ministerium für Schule, Weiterbildung,
Wissenschaft und Forschung NRW, Düsseldorf,

Dr. Tomas Sander, ICSI, Berkeley (USA),

Dr. Rainer Rueppel, Entrust, Glattzentrum (Schweiz): "PKI Technologie
-  Status und Trends"


10.45 Uhr, Rechtliche Perspektiven

Dr. Detlef Eckert, Europäische Kommission, Brüssel: "Europäische
Regelungen und Richtlinien-Entwurf der Kommission"

Ltd. Regierungsdirektor Dr. Ansgar Heuser, BSI: "Gesetzesinitiative
der Bundesregierung zum elektronischen Rechtsverkehr -Signaturgesetz
und Signaturverordnung aus technischer Sicht"

Prof. Dr. jur. Alexander Roßnagel, Universität GH Kassel:
"Signaturgesetz und Signatur-Richtlinie - Probleme und
Entwicklungsperspektiven"

Moderation: Prof. Dr.-Ing. Firoz Kaderali, FernUniversität GH Hagen


12.00 Uhr: Mittagspause

13.00 Uhr, Wieviel Sicherheit brauchen Public-Key-Infrastrukturen?

Prof. Dr. Andreas Pfitzmann, TU Dresden: "Notwendige
Sicherheitsanforderungen"

Wilhelm Niehoff, Bundesverband deutscher Banken, Köln: "Hinreichende
Vertrauensbildung"

Moderation: Prof. Dr. Günter Müller, Albert-Ludwigs-Universität
Freiburg


14.00 Uhr: Public-Key-Infrastrukturen im Aufbau

Klaus-Dieter Wolfenstetter, Deutsche Telekom, Darmstadt:
"Voraussetzungen vertrauenswürdiger Telekooperation"

PD Dr. Johannes Überberg, debis IT Security Services, Bonn: "D-Trust -
Das Trust-Center von Bundesdruckerei und debis"

Bernhard Esslinger, Deutsche Bank, Eschborn: "Bankinterne PKI"

Dr. Heribert Peuckert, Siemens AG, München: "Trust Center im Hause
Siemens"

Stefan Kelm, DFN-PCA, Hamburg: "PKI im Wissenschaftsnetz"

Prof. Dr. Hartmut Pohl, FH Rhein-Sieg, St. Augustin:
"Unternehmensinterne Key Recovery Center - Einsatz in KMUs für
E-Commerce"

Moderation: Dr. Christoph Thiel, Bundesdruckerei GmbH, Berlin

15.30 Uhr: Kaffeepause


16.00 Uhr: Public-Key-Infrastrukturen: Herausforderung für Forschung
und Lehre

Dirk Fox, Secorvo, Karlsruhe: "Zur Vertrauensproblematik in PKIs"

Prof. Dr. Christoph Ruland, Universität GH Siegen: "PKI im Brennpunkt
neuer Internet-Entwicklungen"

Prof. Dr. Patrick Horster, Universität Klagenfurt:
"Sicherheitsinfrastrukturen für geschlossene Systeme"

Prof. Dr. Gerhard Frey, Universität GH Essen: "Mathematische
Grundlagen von Public-Key-Systemen"

Prof. Dr. Johannes Buchmann, TU Darmstadt: "Wie sicher sind
Public-Key-Systeme?"

Prof. Dr. Birgit Pfitzmann, Universität des Saarlandes, Saarbrücken:
"Mehr Sicherheit für PKI durch spezielle Signatursysteme"

Moderation und Vortrag: Dr. Michael Waidner, IBM, Zürich


18.00 Uhr Abschlußdiskussion: Moderation: Prof. Dr. Johannes Buchmann,
TU Darmstadt



RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 700-2830, -3930
Fax: + 49 234 7094-136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.rz.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB