[ vorherige ][ nächste ][ Übersicht Pressemitteilungen ]

Ein Jahr Radio c.t. - Feier



Bochum, 28.10.1998
Nr. 232

Die ersten 1.500 Stunden Radio c.t.
Ein Jahr Bochumer Campusradio auf 96,9 MHz
Party und Programmreform zum Jubiläum


Radio c.t., das Bochumer Campusradio auf 96,9 MHz, feiert im November
ein kleines Jubiläum: Vor einem Jahr ging es als erstes rein
studentisches Campusradio - mit eigener Lizenz und Frequenz - in
Deutschland auf Sendung. Seitdem versorgt es die Studierenden in
Bochum mit einem bun-ten Liveprogramm über Studium und Hoch-schule und
gelegentlich darüber hinaus. Aus Anlaß des Jubiläums hat das
Campusradio zum einen sein Programm reformiert, zum anderen lädt es zu
einer großen Party ins Kulturcafé des AStA der RUB: Am 13. November,
ab 20 Uhr, spielen zwei Rockbands, für weitere fetzige Musik vom Band
sowie für Speis und Trank ist selbstverständlich gesorgt.

Täglich neun Stunden auf Sendung

Radio c.t. war das erste rein studentische Campusradio, das in
Deutschland live auf Sendung ging. Am 10. November 1997 bekamen die
Radiomacher der RUB nach sieben Jahren Bürgerfunk eine eigene
Frequenz: 96,9 MHz. Über 1.500 Stunden Liveprogramm haben die rund 30
ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seitdem produziert; es
handelt sich bei ihnen ausschließlich um Studierende der RUB und der
FH Bochum, die neben Studium und meist auch Job die Zeit finden, Radio
zu machen. Daß darunter keineswegs die Qualität der Sendungen leidet,
davon überzeugen sich täglich neun Stunden lang nicht nur Studierende,
sondern zahlreiche weitere Bochumerinnen und Bochumer.

Das neue Programm am Tage ...

Pünktlich zum einjährigen Bestehen hat Radio c.t. seine Sendestruktur
reformiert und fährt seit Beginn des Wintersemesters folgendes
Programm: Los geht es mit der Sendung "Halbschlaf". Zwischen 7 und 10
Uhr bzw. "zwischen Traum und Wirklichkeit" erklingt Musik dies- und
jenseits der Charts. Informiert wird über das aktuelle Menü in der
Mensa, außerdem gibt es stündlich die Campusnews. Die Nachrichten
werden bei Radio c.t. getreu seinem Namen übrigens immer um viertel
nach gesendet und nicht zur vollen Stunde. Zwischen 10 und 14 Uhr gibt
es kein Programm, dafür zwitschern die "c.t.-Vögel". Ab 14 Uhr
schaltet sich c.t. eine Stunde lang beim Deutschlandradio ein und
überträgt "Deutschland heute" sowie "Campus und Karriere".
Anschließend ist wieder Radio c.t. an der Reihe und serviert von 15
bis 17 Uhr genau "das Richtige nach der Mensa", sprich den
"Nachtisch": Interviews, Nachrichten, Veranstaltungstips etc. In den
folgenden beiden Stunden (17-19 Uhr) läuft das "Late-Afternoon-Mag"
(Spätnachmittags-Magazin) "log in". Zwischen Uni, Einkauf und Ausgehen
kommen die Hörer verstärkt zu Wort, pünktlich um 18 Uhr wird außerdem
die "CD der Woche" verlost; Nachrichten, weitere Tips etc. runden die
Sendung ab.

... und am Abend

Zwischen 19 und 21 Uhr präsentiert Radio c.t. seine "Special Interest
Shows" mit Themenschwerpunkten und wechselnden Musikgenres für
bestimmte Zielgruppen. Jeder Tag hat ein eigenes Motto: Montags werden
beim "Rückspiegel" Oldies gespielt und durch Betrachtungen zur Uni vor
10 Jahren ergänzt. Dienstags wird am "Rockaway Beach"
Underground-Musik gespielt. Mittwochs werden in "Tarzani - der
Kinoshow" Filmtips abgegeben, während die zweite Stunde den Titel
"all-from-one" trägt. Hier wird eine bestimmte Band oder eine
bestimmte Epoche gewürdigt. Auch donnerstags ist die Sendung
zweigeteilt. Bei "kultimativ", dem ultimativen Kulturjournal, dreht
sich selbstverständlich alles um Kunst und Kultur, beim "c.t.-Profil"
hingegen gibt es ausführliche Porträts von Menschen aus Uni, FH und
Umgebung, frei nach dem Slogan: Persönlichkeiten, Perspektiven und
Privates. Freitags schließlich widmet man sich in der ersten Stunde
dem  "Thema der Woche" und erzählt anschließend beim "Saitenwechsel"
Geschichten zur Gitarrenmusik. Hinzu kommt die monatliche Nachtsendung
"Mondphase 4": Nur in Vollmondnächten bietet Radio c.t. allen
Mondsüchtigen und Schlaflosen den passenden Sound - bis zum
Morgengrauen.

Party zum Jubiläum

Anläßlich der ersten Geburtstags von Radio c.t. steigt am 13. November
ab 20 Uhr die passende Party im Kulturcafé (Studentenhaus der RUB).
Neben Tanzmusik aus der Konserve gibt es auch zwei Liveacts:
"Menschenfischer", die neue - und bereits reichlich prämierte -
deutsche Pophoffnung und die Bochumer Folkrockband "She" werden den
Besucherinnen und Besuchern ordentlich einheizen. Für Speis und Trank
ist selbstverständlich gesorgt.

Kontakt

Radio c.t., Ruhr-Universität Bochum, 44780 Bochum, Gebäude IC,
Flachbau West, Ebene 04, Raum 451-454, Telefon: (0234) 9719081, Fax:
(0234) 9719082, Email: radioct@ruhr-uni-bochum.de, Internet:
www.radioct.de.



RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 700-2830, -3930
Fax: + 49 234 7094-136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.rz.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB