[ vorherige ][ nächste ][ Übersicht Pressemitteilungen ]

Ringvorlesung: Tips fuer Existenzgruendung



Bochum, 21.10.1998
Nr. 225

Von der Uni in den eigenen Chefsessel
Aus Beispielen und Erfahrungen lernen
Ringvorlesung gibt Tips für Existenzgründer


Vom Tellerwäscher zum Millionär? Daß es meistens anders geht, daß der
Weg zum eigenen Chefsessel voller Hürden steckt, aber auch Chancen
bietet, zeigt die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der RUB
zusammen mit namhaften Experten aus Wissenschaft, Verbänden und der
Unternehmerpraxis. In der Ringvorlesung "Existenzgründung"
(Veranstalter: Prof. Dr. Peter Hammann, Angewandte
Betriebswirtschaftslehre, Marketing) wenden sich die Referenten einer
Vielzahl unterschiedlicher Aspekte dieses Themas zu. Die Reihe ist für
Studierende bzw. Mitarbeiter konzipiert, die sich mit dem Gedanken an
die berufliche Selbständigkeit tragen.

Vom leidigen Umgang mit Beamten bis zu Tips für Fördergelder

In den Veranstaltungen werden unterschiedliche Formen von
Existenzgründungen kritisch verglichen und hinterfragt; dazu gehören
der nicht zuletzt auch leidige Umgang mit Behörden und die Suche nach
Startkapital. Anmeldungen zu den Veranstaltungen sind nicht
erforderlich.

Weitere Informationen

Dr. Martin Reckenfelderbäumer, GC 4/156, Tel.: 0234/700-5778, e-mail:
martin.reckenfelderbaeumer@ruhr-uni-bochum.de

Termine
22.10.1998, StB Klaus Michalowski, Bochum: "Wege in die
Selbständigkeit: Formen der Existenzgründung im kritischen Vergleich"

29.10.1998, Jochen Lumbeck, Bundesverband Junger Unternehmer, Firma
Richter & Lumbeck, Hattingen: "´Der Unternehmer´:
Persönlichkeitsmerkmale als Erfolgsfaktoren der beruflichen
Selbständigkeit"

05.11.1998, Wilfried Heß, chip GmbH, Bochum; Werner-Georg Kölling,
Industrie- und Handelskammer im mittleren Ruhrgebiet zu Bochum:
"Beratungsangebote für Existenzgründer: Hilfe zur Selbsthilfe im
Umgang mit Formalitäten, Behörden und Startproblemen"

12.11.1998, Dipl.-Kfm. Heinrich Nyenhuis, prodok gmbh, Gelsenkirchen:
"Von der Entwicklung einer Geschäftsidee zur Unternehmenskonzeption:
ein Weg mit vielen Stolpersteinen"

19.11.1998, Werner Battling, Volksbank Bochum eG; Herr Degen, Deutsche
Ausgleichsbank, Bonn: "Auf der Suche nach Startkapital:
Finanzierungsquellen für Existenzgründer"

03.12.1998 Carsten Arenhövel, Gerling Essen GmbH: "Eine Frage der
Sicherheit: Versicherungsangebote für Existenzgründer"

10.12.1998 Existenzgründungsbeispiele: TPC - Gesellschaft für
Marktforschung und Marketingberatung, Bochum: Dr. Ralf Klöter & Dr.
Matthias Schnittka - Dienstleistungskonzepte und Marketing -
Strategien, Wuppertal

17.12.1998 Existenzgründungsbeispiele: Prof. Dr. Margit Ernenputsch,
Modemaximal GmbH & Co KG, Wuppertal; Carsten Köchel, comkom
Medienintegration GmbH, Bochum


jeweils donnertags von 10.15 bis 11.45 Uhr im Raum GC 4/50.








RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 700-2830, -3930
Fax: + 49 234 7094-136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.rz.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB