[ vorherige ][ nächste ][ Übersicht Pressemitteilungen ]

RUB erwartet vollen Audi max bei Immatrikulationsfeier



Bochum, 30.09.1998
Nr. 206

Mit Musik und Begrüßungsansprachen
RUB erwartet vollen Audi max bei Immatrikulationsfeier
Ingenieure und Wirtschaftswissenschaftler legen enorm zu


Eine Immatrikulationsfeier steht am Beginn des Studiums: Die RUB
begrüßt am 12. Oktober feierlich ihre mehr als 4.700 neuen
Studierenden des Wintersemesters 1998. Im Audi max erwartet die
"Erstis" neben klassischer Musik, Ansprachen des Rektors, des OB der
Stadt Bochum, des AstA-Vorsitzenden. Bereits ab 9:30 Uhr werden die
Neuen von "boSKops Apfelkompott" mit Jonglage und Entertainment
empfangen. Die Medien sind herzlich willkommen.

Nachzügler finden offene Türen vor

Mehr als 4.700 neue Studierende werden an der RUB ihr Studium im
Wintersemester 1998/99 aufnehmen, davon allein 3.400, die erstmals ein
Studium beginnen, und 1300, die durch einen Studienortswechsel an die
RUB kommen. Bis zum  28. September hatten sich 3.878 eingeschrieben;
für Nachzügler bleiben die Türen weiterhin offen.

Trends und mögliche Gründe

In den nun vorliegenden Zahlen aus den ersten vier Wochen
Immatrikulation zeigt der Trend für die Ingenieure wieder nach oben;
so erwarten die Fakultäten für Maschinenbau und für Elektrotechnik und
Informationstechnik Zunahmen mehr als 40 % - vermutlich eine Folge der
Werbung durch die Verbände, aber auch die gezielte Ansprache der
RUB-Fakultäten. Auch die Einschreibungen in der
Wirtschaftswissenschaft nehmen deutlich zu, ebenfalls um mehr als 40
%, vermutlich eine Folge des bundesweiten NC im Fach
Betriebswirtschaft. Dagegen sinken deutlich die Einschreibungen im
Fach Geographie, vermutlich, weil es sich noch nicht herumgesprochen
hat, daß dieses Fach nun NC-Fach geworden ist. Bedauerlichweise nach
unten zeigt sich weiterhin der Trend für die Naturwissenschaften
(insbesondere bei Mathematik und Physik).

Programm

Immatrikulationsfeier im Audi max am 12. Oktober 1998

9.30- 10 "boSKops" Apfelkompott

10.00-11 , Begrüßung der Erstsemester

10.00 bis 10.15 Georg Friedrich Händel (1685 - 1759), Konzert für
Orgel und Orchester Nr. 1, g-Moll, op 4,1, Klaus Müller, Orgel
Collegium instrumentale Bochum, Leitung: Hans Jaskulsy, Musisches
Zentrum der RUB

10.15 bis 10.25, Anprache des Rektors der RUB,Prof. Dr. Dietmar
Petzina

10.25 bis 10.35Anprache des Oberbürgermeisters der Stadt Bochum,
Ernst-Otto Stüber

10.35 bis 10.45	Ansprache der Vorsitzenden des AStA's der RUB

10.45 bis 10.55	Ansprache eines Absolventen der RUB, Dr. Martin
Woesler, Fa. Multilingua, TZR

10.55 bis 11.10	François C. Théodore Dubois (1837 - 1924), Toccata in
G-Dur für Orgel Solo Klaus Müller, Orgel, Leitung: Hans Jaskulsy,
Musisches Zentrum der RUB




RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 700-2830, -3930
Fax: + 49 234 7094-136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.rz.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB