[ vorherige ][ nächste ][ Übersicht Pressemitteilungen ]

CD-ROM zur Kunst der 60er Jahre



Bochum, 30.09.1998
Nr. 205

Lernen mit Bildern - "Die Kunst der 60er"
CD-ROM vom Kunstgeschichtlichen Institut der RUB
Nominiert für den EuroPrix MultiMediaArt 98


Am PC auf den Spuren von Warhol, Lichtenstein und Beuys - die CD-ROM
"Die Kunst der 60er. Lernen mit Bildern" macht's möglich. Im Auftrag
des Bundesverbandes der Deutschen Galerien, Köln, haben Dr. Kai-Uwe
Hemken und Mitarbeiter des Kunstgeschichtlichen Instituts der RUB das
Nachschlagewerk rund um die Kunst einer bewegten Dekade für den
Computer konzipiert. Die technische Realisation übernahmen die TU
Berlin und die EDV-Spezialisten "Claaßen and Friends", Berlin.
Finanziert wird das Projekt von der Deutschen Telekom AG. Aufgrund
ihrer Aufmachung, des Inhalts und der Benutzerführung ist die CD-ROM
für den neuen Multimedia-Kunstpreis der EU, EuroPrix MultiMediaArt, in
der Sparte "Kunst und Vermittlung" nominiert. Anläßlich der 50.
Frankfurter Buchmesse vom 06. bis 12. Oktober 1998 werden die Nominées
der insgesamt sechs Sparten dem Publikum vorgestellt.

Termin

Die Präsentation findet statt am 07. Oktober 1998,
ab 17.00 Uhr auf dem Messegelände Frankfurt, Halle 4.

Die Preisverleihung an die Gewinner des Wettbewerbs erfolgt zwischen
dem 30. November und 02. Dezember in Wien.

Über die Kunst der 60er

Die Konzeption der CD-ROM sieht einen repräsentativen Querschnitt
durch die vielfältigen Strömungen und Einzelpositionen der Kunst der
Sechziger Jahre vor: von Minimal Art, Land Art, Fluxus und Happening
über Kritischen und Fotorealismus bis zur Popart, einer der
bekanntesten Stilrichtungen dieser Zeit. Das Kompendium enthält über
600 Abbildungen und 300 begleitende Texte zu Kunstwerken und
Künstlern; Ton- und Filmdokumente sowie (künstlerische) Videosequenzen
ergänzen das multimediale Angebot.

Als Nachschlagewerk nutzbar

Durch ihren lexikalischen Aufbau läßt sich die CD-ROM als
Nachschlagewerk nutzen, die gezielte Suche nach einzelnen Werken,
Biographien von Künstlern oder ganzen Stilrichtungen gestaltet sich
somit schnell und unkompliziert. Das Kompendium richtet sich an ein
allgemeines Publikum ohne Altersgrenzen, das sich mittels neuer
Technologien Wissen über moderne Kunst aneignen möchte.

Titelaufnahme

Die CD-ROM "Die Kunst der 60er. Lernen mit Bildern" erscheint im
WELTKUNST Verlag, München. Sie ist bis zum 31.12.1998 zum
Subskriptionspreis von DM 48,- erhältlich, danach für DM 68,-

Weitere Informationen

Dr. Kai-Uwe Hemken, Kunstgeschichtliches Institut/Kunstsammlungen der
RUB, Tel.: 0234/700-7271, Fax: 0234/7094-450; Internet:
http://www.europrix.org/events.html



RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 700-2830, -3930
Fax: + 49 234 7094-136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.rz.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB