[ vorherige ][ nächste ][ Übersicht Pressemitteilungen ]

Weiterbildendes Studium Umweltschutz



Bochum, 31.08.1998
Nr. 178

Von integrierter Verkehrsplanung bis Grundwasserschutz
RUB bietet "Weiterbildendes Studium Umweltschutz" an
Studienprogramm für das Wintersemester 1998/99 erschienen


Zwar soll die Luft sauber bleiben, aber dennoch jeder schnell,
staufrei und kostengünstig dort ankommen, wo er hin will. Moderne
Verkehrsplanung spiegelt die Balance zwischen Sicherung der Mobilität
und Vermeidung von Umweltbelastung.  Integrierte Verkehrsplanung ist
ein Thema des "WEITERBILDENDEN STUDIUMS UMWELTSCHUTZ" an der RUB im
WINTERSEMESTER 1998/99, dessen Programm soeben erschienen ist. Weitere
Themen im Wintersemester befassen sich mit dem
Bundes-Bodenschutzgesetz, um Arbeits- und Umweltschutz, den
Wasserkreislauf, die umweltbezogene Kostenrechnung, die Gestaltung von
Gruppenprozessen u.a. Mit diesem viel-fälti-gen Programm will das
Wei-ter-bildungszentrum der RUB das Umweltbewußtsein stärken und das
Wissen über ökologische Probleme verbreiten.

Zielgruppen und Bedingungen

Der Studienschwerpunkt Umweltschutz des WBZ richtet sich vornehmlich
an Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von kommunalen Ämtern, wie
Ordnungs- und Gewerbeaufsichtsämter, an Umweltschutzbeauftragte,
Mandatsträger und Ausschußmitglieder, aber auch an sachkundige Bürger
und sonstige Berufstätige, die von ihrem Tätigkeitsfeld her ein
Interesse an diesem Stu-dien-angebot begründen können. Voraussetzung
für die Teilnahme ist ein abgeschlossenes Hochschul- oder
Fachhoch-schul-stu-dium bzw. bei Bewerbern ohne Hochschulabschluß die
im Beruf oder anderweitig erworbene Eignung. Für die Teilnahme am
Weiterbildenden Studium Umweltschutz ist eine schriftliche Anmeldung
erforderlich sowie die Einschreibung als Gasthörer an der
Ruhr-Universität Bochum. Die Gasthörergebühr beträgt - unabhängig von
Anzahl und Umfang der gewählten Veranstaltungen - DM 75,- pro
Semester. Übrigens: Die Veranstaltungen des Weiterbildenden Studiums
sind im Sinne des Arbeitneh-mer-WeiterbildungsGesetzes (AWbG) als
Bildungsurlaub anerkannt.

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse für die Praxis

Seit 1990 bietet das WBZ der Ruhr-Universität Bochum mit großem Erfolg
das Weiterbildende Studium Umweltschutz an. Angelegt nach dem
Baukastenprinzip als offenes Studiensystem ermöglicht es
Berufstätigen, sich mit stets neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen
und Methoden vertraut zu machen sowie Fachkenntnisse aufzufrischen und
zu vertiefen. Außerdem fördert es den wechselseitigen Erfahrungs- und
Gedankenaustausch zwischen der Hochschule und der Berufspraxis.

Weitere Informationen

Ruhr-Universität Bochum, Weiterbildungszentrum, Gebäude LOTA 1,
44780 Bochum, Tel. 0234/700-6466 bzw. -4103, Fax: 0234/7094-255.

Fächer im Angebot

 Weiterbildende Studien bietet das WBZ der Ruhr-Universität auch in
 den Fächern Bauwesen, Arbeitspolitik und Arbeitsumwelt, Weiterbildung

(außerschulische Bildung) sowie für Lehrer und Lehrerinnen der
Sekundarstufen I und II an.




RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 700-2830, -3930
Fax: + 49 234 7094-136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.rz.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB