[ vorherige ][ nächste ][ Übersicht Pressemitteilungen ]

Demokratie und Menschenrechte in China



Bochum, 07.08.1998
Nr. 159

Demokratie und Menschenrechte
Chinas Weg ins 21. Jhdt. und die westlichen Prinzipien
Publikation zu Wei Jingshengs Vortrag in der RUB erschienen


"Gefeiert wie ein Popstar" titulierte eine große Zeitung im Ruhrgebiet
die Vortragsveranstaltung mit Wei Jingsheng in der RUB am 15. April
1998, die noch vor Semesterbeginn vor vollem Haus stattfand. Nun hat
Christiane Hammer (Fakultät für Ostasienwissenschaften der RUB,
Sektion Sprache und Literatur Chinas, Leiter: Prof. Dr. Helmut Martin)
in der Reihe cathay skripten eine Dokumentation der
Vortragsveranstaltung herausgegeben: "Wei Jingsheng: Politische
Gefangene und Demokratie in China. Ein Vortrag und zwei Interviews des
chinesischen Bürgerrechtlers vom Frühjahr 1998".

Gegen die Arroganz der Macht

Für den bekannten chinesischen Bürgerrechtler gehören Demokratie und
Menschenrechte zusammen. Wegen seiner Auffassungen war er 18 Jahre
lang in Gefängnissen seiner Heimat eingesperrt. In Bochum sprach er
von der Arroganz chinesischer Politiker und plädierte für
wirtschaftliche Sanktionen gegen China.

Inhalt der Publikation

Neben Weis Vortrag sowie der anschließenden Diskussion in deutscher
und chinesischer Sprache (autorisierte Transkription der chinesischen
Fassung durch Martin Woesler) wurden auch die Begrüßungsworte von
Rektor Prof. Dr. Dietmar Petzina sowie die Einführung von Prof. Dr.
Helmut Martin in diese Publikation aufgenommen. Darüber hinaus enthält
sie zwei Fernsehinterviews mit Wei Jingsheng für das ZDF bzw. für die
BBC aus dem Frühjahr 1998 ins Deutsche übersetzt. Ein Kurzbeitrag von
Prof. Dr. Heiner Roetz (Geschichte und Philosophie Chinas, Fakultät
für Ostasienwissenschaften der RUB) über "Der Konfuzianismus und die
Würde des Menschen" sowie eine ausführliche Bibliographie zur
Geschichte der chinesischen Demokratiebewegung und
Menschenrechtsproblematik runden das 52seitige Heft ab.

Bezugsquelle und weitere Informationen

Zu beziehen ist das Heft für DM 5,- (plus Porto) über die
Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Ostasienwissenschaften, Sektion
Sprache und Literatur Chinas, Sekretariat, Gebäude FNO 1/116, 44780
Bochum, Tel. 0234/700-6253, Fax: 0234/7094-265, E-Mail:
helmut.martin@ruhr-uni-bochum.de



RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 700-2830, -3930
Fax: + 49 234 7094-136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.rz.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB