[ vorherige ][ nächste ][ Übersicht Pressemitteilungen ]

Geschichte der Blechblasinstrumente



Bochum, 08.07.1998
Nr. 146

Studierende erarbeiten Ausstellung
Geschichte der Blechblasinstrumente
Kooperation RUB - Sammlung Grumbt


Mit Ende der Vorlesungszeit gingen vorerst auch die Seminare zu Ende,
die Prof. Dr. Christian Ahrens mit Studierenden der Musikwissenschaft
der RUB in der ,Musikinstrumentensammlung Hans und Hede Grumbt'
durchführte. Im Rahmen einer Kooperation, zwischen dem Museum Bochum
und der RUB, die seit Jahren besteht und in kürze vertraglich
gefestigt werden soll, bereiten die Studierenden eine
Blechblasinstrumentenausstellung vor: "Von Jericho bis New Orleans
..." soll am Samstag, dem 19. Dezember 1998, in Anwesenheit des
bekannten Trompeters Edward H. Tarr eröffnet werden.

Von sakraler bis Musik zur Unterhaltung

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, der in den Semesterferien und
im kommenden Wintersemester erarbeitet wird. Er enthält mehrere
Beiträge zur Geschichte der verschiedenen Blechblasinstrumente sowie
deren vielfältiger Nutzung im religiösen Bereich, in der weltlichen
Kunstmusik wie der Unterhaltungsmusik, dem Jazz und der volkstümlichen
Musik. In der Ausstellung wird diese Spannweite durch zahlreiche
Abbildungen aus alter und neuer Zeit dokumentiert. Überdies soll den
Besuchern erstmals in Kemnade Gelegenheit gegeben werden, sich selbst
zu betätigen und die musikalischen Möglichkeiten einfacher
Blechblasinstrumente auszuprobieren.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Christian Ahrens, Ruhr-Universität Bochum,
Musikwissenschaftliches Institut, 44780 Bochum, Tel.: 0234/700-2349



RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 700-2830, -3930
Fax: + 49 234 7094-136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.rz.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB