[ vorherige ][ nächste ][ Übersicht Pressemitteilungen ]

Ringvorlesung zu "Refomen in Deutschland"



Bochum, 30.04.1998
Nr. 91

Gegen den ,Reformstau"
Vortragsreihe ,Reformen in Deutschland"
Steuern, Arbeitsmärkte und Bildung im Blickpunkt


Der ,Reformstau" war das Wort des Jahres 1997, Bundespräsident Roman
Herzog fordert in seinen Reden immer wieder zu Reformen auf: Kaum
ein Thema ist so dauerhaft aktuell und zugleich dauerhaft umstritten
wie Re- formen. Dies bezieht sich nicht nur auf die von vielen
erwünschte Steuerreform, sondern auf alle Bereiche des
gesellschaftlichen und politischen Lebens, etwa die
Beschäftigungs-und Arbeitsmarktproblematik, das soziale
Sicherungssystem sowie die Bildung. Die Vortragsreihe ,Reformen in
Deutschland" will das Thema Reformen aus verschiedenen
wissenschaftlichen Perspektiven beleuchten, aus juristischer,
pädagogischer, sozial- und wirtschaftswissenschaftlicher. Unter der
Federführung des Kuratoriums der RUB und der IG Metall haben das
Institut zur Erforschung der europäischen Arbeiterbewegung (Leitung:
Prof. Dr. Klaus Tenfelde) und der Lehrstuhl für Soziologie (Inhaber:
Prof. Dr. Rolf Heinze) Experten zu unterschiedlichen Aspekten von
Reformen eingeladen.

Die Vorträge finden jeweils donnerstags, um 12.00 c.t. im Hörsaal HZO
80 statt.

07.05.1998: Eröffnung der Vortragsreihe, Prof. Dr. Harro
Müller-Michaels, Prorektor für Lehre; anschließend:
,Gesellschaftswandel und Staatsreform in Deutschland", Prof. Dr. Dr.
h.c. Rolf Grawert, Juristische Fakultät

14.05.1998: ,Steuerreform und kein Ende - Perspektiven für das
Steuersystem nach dem gescheiterten Reformvorhaben von 1997", Prof.
Dr. Cay Folkers, Fakultät für Wirtschaftswissenschaft

28.05.1998: ,Beschäftigung durch Innovation - Ein radikales
Reformpro- gramm", Prof. Dr. Franz Lehner, Fakultät für
Sozialwissenschaft

18.06.1998: ,Arbeitsmärkte und soziale Sicherungssysteme im Wandel -
Refombedarf im erwerbsarbeitsorientierten Sozialstaat", PD Dr. Frank
Schulz-Nieswandt, Fakultät für Sozialwissenschaft

22.06.1998: Vortrag von Dr. Dr. h.c. mult. Johannes Rau,
Ministerpräsident NRW; HZO 40, 17.00 c.t., (Das Thema des Vortrages
wird rechtzeitig bekannt gegeben)

25.06.1998: ,Zwischen Aufsicht und Autonomie: Geplanter und
ungeplanter Wandel im Bildungsbereich", Prof. Dr. Ewald Terhart,
Institut für Pädagogik

Weitere Informationen

Dr. Manfred Schlösser, Kuratorium Ruhr-Universität
Bochum-Industriegewerkschaft Metall, 44780 Bochum, Tel.: 0234/7003526


RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 700-2830, -3930
Fax: + 49 234 7094-136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.rz.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB