[ vorherige ][ nächste ][ Übersicht Pressemitteilungen ]

RUB wuerdigt 50 Jahre Israel



Bochum, 16.04.1998
Nr. 78

Wissenschaftliche Würdigung eines Jubiläums
Ringvorlesung ,50 Jahre Staat Israel"
Ehrendoktorin eröffnet die Vortragsreihe


Mit einer interdisziplinären Ringvorlesung unter Federführung der
Evangelisch-Theologischen Fakultät (Dekan: Prof. Dr. Klaus Wengst) und
Schirmherrschaft des Rektorats würdigt die RUB das 50jährige Bestehen
des Staates Israel. Zahlreiche Fächer haben Anlaß, dieses Jubiläum in
eigenen Veranstaltungen aufzunehmen: Sie forschen über Aspekte des in
seiner Existenz immer wieder bedrohten Staates, und seine Existenz ist
nicht nur für die Theologie von Bedeutung. Die Ringvorlesung besteht
aus sieben Vorträge von Lehrenden aus der Evangelisch-Theologischen,
der Philologischen, der Juristischen und der Sozialwissenschaftlichen
Fakultät, die ein weit gespanntes Spektrum von Themen abdecken.
Eröffnet wird die Reihe am 23. April 1998 von Dr. Edna Brocke mit dem
Vortrag ,Von der Bi-Polarität jüdischer Existenz. Rolle und Funktion
der Religion im Staat Israel". Vor kurzem verlieh ihr die
Evangelisch-Theologische Fakultät der RUB die Ehrendoktorwürde. Dr.
Brocke ist Leiterin der städtischen Gedenkstätte Alte Synagoge Essen
und lebt als Israelin seit fast drei Jahrzehnten in der BRD.

Termine und Themen

Die Ringvorlesung findet jeweils donnerstags von 18.00 bis 20.00 Uhr
im Hörsaal HGA 30 statt.

23.04.1998: Dr. Edna Brocke, Evangelisch-Theologische Fakultät: ,Von
der Bi-Polarität jüdischer Existenz. Rolle und Funktion der Religion
im Staat Israel"

30.04.1998: PD Dr. Ursula Lehmkuhl, Fakultät für Sozialwissenschaft:
,Die Gründung des Staates Israel 1948: Weltpolitische und
weltgesellschaftliche Konstellationen und Einflüsse"

07.05.1998: PD Dr. Dr. Lothar Mertens, Fakultät für
Sozialwissenschaft: Zwischen Geigenkasten und Kibbuz. Die schwierige
Integration sowjetischer Juden in Israel"

14.05.1998: Prof. Dr. Klaus Wengst, Evangelisch-Theologische
Fakultät: ,Zeichen der Treue Gottes. Theologische Deutung des Staates
Israel?"

28.05.1998: Prof. Dr. Wilhelm Bleek, Fakultät für Sozialwissenschaft:
,Israel und die deutsche Linke"

18.06.1998: Dr. Ulrike Kiefer, Fakultät für Philologie: Europäisch,
nicht biblisch. Die Renaissance des Hebräischen aus dem
jiddischsprachigen Kulturkreis"

25.06.1998: Prof. Dr. Friedrich E. Schnapp, Juristische Fakultät:
,Juristische Auslegungsmethoden bei den rabbinischen Talmudgelehrten"

Weitere Informationen

Prof. Dr. Klaus Wengst, Tel.: 0234/700-2508, Fax: 0234/7094-722


RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 700-2830, -3930
Fax: + 49 234 7094-136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.rz.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB