[ vorherige ][ nächste ][ Übersicht Pressemitteilungen ]

RUB gruendet RUBITEC - Transferunternehmen



Bochum, 20.03.1998
Nr. 62

RUBITEC  gegründet
Ruhr-Universität Bochum ist Unternehmerin
Forschungs- und Entwicklungstransfer professionalisieren


Erneut setzt die Ruhr-Universität Bochum einen Meilenstein in der
deutschen Universitätsgeschichte: Als erste Universität in NRW und -
nach der TU-Hamburg-Harburg - als zweite in Deutschland gründet sie
als Hauptgesellschafterin eine Forschungs- und
Verwertungsgesellschaft. Heute, 20. März 1998, unterzeichneten die
beteiligten Gesellschaftler den Gesellschaftsvertrag und gründeten
damit ,RUBITEC - Gesellschaft für Innovation und Technologie" der
Ruhr-Universität Bochum. Die Gesellschaft übernimmt zum 1. April 1998
den wirtschaftsnahen Teil der Aufgaben von ,Unikontakt", der
RUB-Transferstelle Universität/Wirtschaft.

Ziele und Aufgaben

Ziel der Gesellschaft ist es, den Technologietransfer weiter zu
professionalisieren und frei von Bestimmungen und Restriktionen des
öffentlichen Dienstes zu gestalten. Zu den Aufgaben von RUBITEC
gehören

ò Beschleunigung des Transfers von Forschungs- und
Entwicklungsergebnissen aus der Universität in die Praxis;

ò Initiierung und Management von Forschungs- und
Entwicklungsvorhaben;

ò Erbringung von Beratungsleistungen für Wirtschaft und öffentliche
Einrichtungen;

ò Marketing und Verwertung universitärer Dienstleistungen;

ò Weiterentwicklung universitärer Forschungs- und
Entwicklungsergebnisse bis zur Marktreife und gemeinsame Verwertung
mit den Instituten;

ò Patentierung und Lizensierung von Ideen / Entwicklungen aus dem
Hochschulbereich.

RUB erneut Vorreiterin

RUBITEC startet mit schon laufenden Projekten, aus denen Einnahmen
bereits erzielt werden. Vom NRW-Wirtschaftsministerium liegt die
Zusage für eine Anschubfinanzierung von DM 2,2 Mio. vor, das
NRW-Wissenschaftsministerium hat weitere 850 TDM in Aussicht
gestellt. Wie mit Unikontakt 1975 übernimmt die RUB im Bereich des
Technologietransfers erneut eine Vorreiterfunktion bei der Verwertung
und Vermarktung universitärer Forschungsergebnisse.

Die Partner und ihre Beteiligungen

In RUBITEC ist die RUB mit einer Beteiligung von 60 %
Mehrheitsgesellschafterin; als Partner fungieren die Sparkasse Bochum
(20 %), die CHIP GmbH, Bochum (10%) und das Unternehmen Jessberger &
Partner, Bochum (10 %). RUBITEC startet mit einem Gründungskapital
von DM 100.000 und sechs Mitarbeitern.

Hochschule als Partner der Industrie

Wie gut das Potential der Umsetzung von Forschungs- und
Entwicklungsergebnissen in marktfähige Produkte genutzt wird,
bestimmt den Erfolg eines Wirtschaftsstandortes im weltweiten
Wettbewerb der Industrieländer. Gerade Hochschulen können in vielen
Technologiefeldern leistungsfähige Forschungs- und
Entwicklungspartner der Industrie sein. Allerdings gibt es in der
bisherigen Zusammenarbeit strukturelle Defizite, die die Umsetzung
behindern, wenn nicht sogar scheitern lassen. Diesen Defiziten
begegnet die RUB mit der Gründung von RUBITEC. Nachdem die Gründung
durch die Universität als staatliche Einrichtung am Veto des
NRW-Finanzministers 1996 gescheitert war, erfolgte nun die Gründung
durch die RUB als Körperschaft des öffentlichen Rechts. Mit diesem
Modellversuch sollen Erfolg und Tragfähigkeit hochschuleigener
Forschungs- und Entwicklungsgesellschaften in NRW erprobt werden.
Nach Ablauf des Modellversuchs sollen sich alle Aktivitäten von
RUBITEC aus eigenen Einnahmen tragen.

Frei von Kameralistik

Dabei wird RUBITEC unabhängig - auch von kameralistischer
Haushaltsordnung - wirtschaftlich am Markt operieren. Ihre
wirtschaftliche Basis werden Erträge aus laufenden Dienstleistungen
und vermarkteten Produkten sowie aus der Verwertung von Patentrechten
sein, die mit Forschergruppen aus der Universität erworben wurden.

Weitere Informationen

Dr. Karl Grosse, Ruhr-Universität Bochum, Unikontakt, 44780 Bochum,
Tel. 0234/700-2687, Fax: 0234/7094-194




RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 700-2830, -3930
Fax: + 49 234 7094-136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.rz.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB