[ vorherige ][ nächste ][ Übersicht Pressemitteilungen ]

idw unterstuetzt InfoSCHUL



Bochum, Bayreuth, Clausthal, 04.02.1998
idw -Medien-Info Nr. 5


Schüler gehen im Netz auf Expertensuche
idw unterstützt zwei Wochen lang BMBF-,InfoSCHUL"


Das an die Tafel geschriebene oder das im Unterrichtsbuch gedruckte
Wort interessiert die Schülerinnen und Schüler des Modellprojektes
,InfoSCHUL" zwar auch, ihre Kon-zentration aber gilt vor allem den
Informationen, die sie aus dem Internet ziehen kön-nen. Vom 9. bis zum
20. Februar haben sie dabei auch die Möglichkeit, sich ihre Fragen von
Wissenschaftlern beantworten zu lassen: Schüler auf Expertensuche mit
dem In-formationsdienst Wissenschaft.

91 Schulen dabei

Bundesweit beteiligen sich 91 allgemeinbildende und Berufsfachschulen
für ein Jahr an dem Projekt, das mit der Initiative ,Schulen ans Netz"
ins Leben gerufen wurde. Ziel von ,InfoSCHUL": Arbeitsgemeinschaften
und Leistungskurse der Sekundarstufe II entwickeln Konzepte, die
elektronische und multimediale Informationsquellen mit herkömmlichen
Lehr- und Lernmaterialien sinnvoll verknüpfen. 20 000 Mark hat das
Bonner Bildungsministerium jeder Schule dafür zur Verfügung gestellt.

Wissenschaft und ihre Vielfalt

Die Kurse, die sich auf die Suche nach wissenschaftlicher Literatur,
nach Daten und Fakten im Internet begeben, sind keineswegs nur
naturwissenschaftlich-technisch orientiert. Im Religionsunterricht
suchen die Schüler nach Web-Seiten zum Existentialismus, der
Kunstkurs widmet sich der kreativen virtuellen Schule, die
Physikschüler erschließen Internet-Quellen zur Solarenergie, und der
Geschichtsleistungskurs prüft die Netzpublikationen zum 150. Jahrestag
der Bürgerlichen Revolution von 1848.

Einmalig - erstmalig: idw öffnet Pforten für Schüler

Zu solchen und zahllosen anderen Aspekten von Wissenschaft und
Forschung vermittelt der Informationsdienst Wissenschaft (idw) seit
mehr als zweieinhalb Jahren Experten - im ,Normalbetrieb" nur für
Journalisten. Sie stellen ihre Fragen an den Experten-Makler, die
angeschlossenen Hochschulpressestellen vermitteln kompetente
Gesprächspartner. Die zweiwöchige Kooperation mit ,InfoSCHUL" stellt
eine erstmalige Öffnung des Experten-Maklers für eine neue Zielgruppe
dar: ein spannendes Experiment, das dem idw vielleicht neue
Perspektiven sichtet.

Besondere Pages eingerichtet

Die technischen Voraussetzungen sind mit dem Beginn der befristeten
Zusammenarbeit installiert: Auf den Web-Sites des idw finden die
Schülerinnen und Schüler eigens für ,InfoSCHUL" eingerichtete Seiten.
Dort wird ihnen der Dienst erklärt, sie können Anfragen eingeben, im
Pressearchiv stöbern oder den Kiosk mit seinen zahlreichen Links zur
Welt der Wissenschaft besuchen.

Weitere Informationen und -adressen

Den Informationsdienst Wissenschaft finden Sie im Internet unter der
Adresse http://www.tu-clausthal.de/idw. Informationen über die
BMBF-Maßnahme ,InfoSCHUL" stehen unter
http://www.scientificconsulting.de/infoschul/.





RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 700-2830, -3930
Fax: + 49 234 7094-136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.rz.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB