[ vorherige ][ nächste ][ Übersicht Pressemitteilungen ]

8. Videofestival an der RUB



Bochum, den 14.11.1997
Nr. 218

Ausschreibung beginnt
8. Videofestival an der RUB
UEber 200 Beitraege werden erwartet


Im naechsten Jahr (21. bis 23. Mai 1998) findet an der Ruhr-Universitaet
Bochum das 8. Internationale Bochumer Videofestival statt. Wegen der
grossen Nachfrage im letzten Jahr geben die Veranstalter bereits jetzt
die Ausschrei- bungstermine bekannt: Anmeldeschluss ist der 23.2.98,
Einsendeschluss der Videos ist am 9.3.98. Zur Teilnahme berechtigt sind
alle Beitraege, die auf Video gedreht wurden und deren Laenge 35 Minuten
nicht ueberschreitet. Angemeldet werden koennen (ausserhalb des
Wettbewerbs) auch Videoin- stallationen und Performances. 

Festival: erstmals 1991

Das Bochumer Videofestival ist eine jaehrlich stattfindende 
Veranstaltung, die seit 1991 von Studierenden der RUB organisiert 
wird. Das Festival bietet ein Forum fuer unabhaengige studentische 
Videoarbeit und gewaehrt einen alljaehrlichen Einblick in die 
Videolandschaft. Im letzten Jahr wurde das Festival erstmals 
international ausgeschrieben. Daraufhin wurden weit ueber 200 Beitraege 
aus den Kategorien Erzaehl-, Experimental- und Dokumentarvideo 
eingesandt. Daraus stellten die Veranstalter ein rund neunstuendiges 
Programm zusammen. Auch fuer das Jahr 1998 werden rund 200 
Einsendungen erwartet.

Anmeldungen und Informationen

Anmeldungen und Informationen koennen unter folgender Adresse
angefordert werden: Internationales Bochumer Videofestival, AStA
Kulturreferat der Ruhr-Universitaet Bochum, Universitaetsstrasse 150, D -
44801 Bochum, Tel.: 0234/700-6902, Fax: 0234/701623




RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen 

Dr. Josef Koenig 
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum 
- Pressestelle - 
44780 Bochum 
Tel: + 49 234 700-2830, -3930
Fax: + 49 234 7094-136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de 

Schauen Sie doch bei uns mal rein: 
http://www.rz.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB