[ vorherige ][ nächste ][ Übersicht Pressemitteilungen ]

=?ISO-8859-1?Q?AStA_eroeffnet_Kulturcaf=E9?=



Bochum, 18.06.1997
Nr. 124

Lang ersehnt: Eröffnung des Kulturcafés
Von Studierenden nicht nur für Studierende
AStA nach anderthalbjähriger Bauzeit am Ziel


Nach etwa anderthalbjähriger Bauzeit eröffnet der AStA (Allgemeiner
Studierenden Ausschuß) am Montag, 23.06.1997, 14°° Uhr, sein lange für
Studierende geplantes ,Kulturcafé" im Student/innenhaus der RUB. Die
fünftägige ,Eröffnungswoche" startet mit einem Sektempfang. An den
darauffolgenden Tagen gibt es ein Programm aus Musik, Lesungen und
politischen Vorträgen. Die Medien und die Öffentlichkeit sind herzlich
willkommen. 

Forum für Kultur- und Kleinkunst

Das Kulturcafé ist entstanden aus den ehemaligen Räumen des
Ausländer/innenzentrums der RUB. Nach einer ,Abbruchfete" Anfang
1996 wurde in den letzten 18 Monaten nach und nach ein
Café-/Kneipenraum gestaltet. Die Idee des Kulturcafés ist es, der
Kultur- und Kleinkunstszene sowie anderen studentischen Projekten
ein Forum zu bieten und sie zu unterstützen. Daneben gibt es einen
normalen Café-/Kneipenbetrieb mit Preisen, die unter dem gewohnten
Niveau liegen sollen. 

Eröffnungsprogramm

Montag (23.06.), 14°° Uhr, beginnt die Eröffnung mit einem
Sektempfang. Begleitet wird die Eröffnung mit Live-Musik des Duos
,Jazz for Fun". Am Abend, um 20°° Uhr gibt es eine Vorstellung des
,Keuschheitsvereins" aus Würzburg. Heike Mix (Gesang) und Ina Rugel
(Klavier) singen Schlager und Chansons aus den 20er und 30er Jahren.

Dienstag (24.06.), 16°° Uhr, hält Thomas Berker vom Frankfurter
Institut für Sozialforschung einen Vortrag zur politischen
Einstellung von Studierenden mit einer daran anschließenden
Diskussion. Abends gibt es während des Café-/Kneipenbetriebs die
Möglichkeit verschiedene Spiele auszuprobieren. 

Zwei Lesungen sind für Mittwoch (25.06.) im Programm geplant. Um
17°° Uhr liest der griechische Schriftsteller Leonidas Panageotidis
in deutscher Sprache, im Anschluß gibt es gegen 19°° Uhr eine Lesung
mit dem türkischen Autor Cillo, der alternierend in deutsch und
türkisch liest. Ab 21°° Uhr beginnt ein internationaler Tanz- und
Folkloreabend mit griechischen und kurdischen Gruppen. 

Um 22°° Uhr beginnt am Donnerstag (26.06.) die Open-Air Veranstaltung
auf dem Nordforum vor dem Kulturcafé. Im Anschluß an diesen
Programmpunkt, an dem die zwei Bands ,Terremoto Party" und ,Blues
Injection" teilnehmen, findet eine Fete im Kulturcafé statt. 


Abgeschlossen wird die Eröffnungswoche am Freitag (27.06.) um 21°°
Uhr mit einer afrikanischen Trommelgruppe. Nach der momentanen
Planung hat das Kulturcafé während des Semsters, d. h. bis
einschließlich Ende Juli, von 11°° - 01°° Uhr geöffnet. Die
Eröffnungswoche soll einen Vorgeschmack auf das zukünftige Programm
und auf die Möglichkeiten des Raumes für Veranstaltungen
unterschiedlichster Art geben. 

Weitere Informationen: 

Tini Breme, Shamis Khayal, AStA, Ruhr-Universität Bochum, Tel.
0234/700-6902, -6712 


RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen 

Dr. Josef Koenig 
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum 
- Pressestelle - 
44780 Bochum 
Tel: + 49 234 700-2830, -3930
Fax: + 49 234 7094-136
Josef.Koenig@rz.ruhr-uni-bochum.de 

Schauen Sie doch bei uns mal rein: 
http://www.rz.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB