[ vorherige ][ nächste ][ Übersicht Pressemitteilungen ]

Ultraschall fuers Herz



Bochum, 10.06.1997
Nr. 112

Ins Herz hineingesehen
Aktueller Stand und neue Entwicklungen
RUB-Workshop zur ,Intravaskulären Ultraschallsonographie"


Zwar wird die intravaskuläre Ultraschallsonographie (IVUS) inzwischen
als neues bildgebendes Verfahren in der Diagnose und Therapie von
Herzkranzgefäßerkrankungen in Kliniken angewendet. Dennoch sind die
Möglichkeiten des Ultraschalls bei der Erfassung krankhafter
Gefäßwandveränderungen noch begrenzt. In einem Workshop
,Intravaskulärer Ultraschall. Aktueller Stand - Neue Entwicklungen"
(14. Juni 1997, 9-16 Uhr, Bergmannsheil, Klinik der Ruhr-Universität
Bochum, Hörsaal 1) diskutieren auf Einladung von Prof. Dr. med.
Abderrahman Machraoui, Prof. Dr. med. Jürgen Paul Barmeyer (beide
Uniklinik Bergmannsheil Bochum) und Prof. Dr.-Ing. Helmut Ermert
(Fakultät für Elektrotechnik der RUB) namhafte Experten aus dem In-
und Ausland insbesondere über die dreidimensionale Rekonstruktion aus
Querschnittsbildern und über Quantifizierungsmodelle und ihre
Standardisierung. 

Großer Entwicklungsbedarf

Obwohl die heute verfügbaren ,High-Tech"-IVUS-Systeme leistungsfähiger
geworden sind, ist das Spektrum des Entwicklungsbedarfs noch groß. Auf
dem ersten Treffen zwischen Ingenieurwissenschaftlern und
interventionell tätigen Ärzten wollen sich die Fachleute mit den
Möglichkeiten und Grenzen der Entwicklungsforschung kritisch
auseinanderzusetzen und den aktuellen Stand der klinisch nutzbaren
Anwendung darzulegen. Der Workshop findet im Rahmen der Kolloquien des
Forschungsschwerpunktes Herz und Kreislauf der Klinischen Forschung an
der Ruhr-Universität Bochum statt.

Ort

BG-Kliniken Bergmannsheil Bochum, Universitätsklinik, Hörsaal I,
Bürkle-de-la-Camp-Platz 1,D - 44789 Bochum


Programm

9:00 Uhr, Grußwort, Barmeyer - Bochum

9:15 Uhr, Koronarsklerose: morphologische Befunde, Müller u. Mitarb. -
Bochum

9:40 Uhr, Abbildungsverfahren und Konturerkennung, Ermert, Haas -
Bochum mit IVUS

10:05 Uhr, Charakterisierung von Ultraschallkathetern für die
Gewebedifferenzierung, Schmidt, Niendorf, Behrend, Schmitz - Rostock

11:00 Uhr, Plaque-Typisierung, Roth, Koch - Bochum/Essen

11:25 Uhr, Klassifikation von Plaques: technische Verfahren, klinische
Studien, Lieback - Berlin

11:50 Uhr, Vessel elasticity and flow measurementusing the IVUS
imaging catheter, Van der Steen - Rotterdam

12:20 Uhr, Contrast agents in IVUS imaging: in vitro, and animal
experiments, Cachard, Finet, Gerfault - Lyon

13:45 Uhr, 3D-Rekonstruktion,Von Birgelen - Rotterdam

14:15 Uhr, Klinische Indikationen für IVUS, Seggewiß - Bad Oeynhausen

14:30 Uhr, IVUS nach PTCA und koronarangioplastischen
Sekundärverfahren, Koschyk - Hamburg

15:15 Uhr, IVUS nach Koronarstenting, Machraoui, Grewe - Bochum

15:30 Uhr, Intrakardialer Ultraschall bei angeborenen Vitien, Vogt -
Bad Oeynhausen

15:45 Uhr, Ist IVUS unverzichtbar ?, Böckenförde - Bochum

16:00 Uhr, Ende


RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen 

Dr. Josef Koenig 
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum 
- Pressestelle - 
44780 Bochum 
Tel: + 49 234 700-2830, -3930
Fax: + 49 234 7094-136
Josef.Koenig@rz.ruhr-uni-bochum.de 

Schauen Sie doch bei uns mal rein: 
http://www.rz.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB