[ vorherige ][ nächste ][ Übersicht Pressemitteilungen ]

Bosnien-Zyklus: Bilder und Vortraege



Bochum, 17.10.1996
Nr. 187

,Bosnien-Zyklus" im Euroeck
RUB erinnert an die Opfer des Voelkermordes
Bellmanns Bilder ,Die Alltaeglichkeit des Krieges" 


,Krieg in Europa" - ein Thema, das fuer eine europa- und weltoffene
Universitaet von zentraler Bedeutung ist. Mit einem ,Bosnien-Zyklus"
(22.10. bis 1.11.96) erinnert die RUB mit einer Ausstellung und
mehreren Vortraegen im Pavillon ,Euroeck" (beim Haus der Nationen,
Bochum, Spechtsweg 20) an die Greuel des Voelkermordes, an
Vertreibung und die Zerschlagung eines Staates. Eroeffnet wird die
Veranstaltung mit einer Ausstellung von Bildern des Bochumer
Fotografen Wolfgang Bellwinkel am Dienstag, 22.10.1996, 20 Uhr. Die
Medien und die interessierte OEffentlichkeit sind herzlich zur
Ausstellungseroeffnung und den Vortraegen eingeladen.

Bilder vom Greuel des Krieges

Bellwinkels Ausstellung ,Die Alltaeglichkeit des Krieges" entstand
in den Jahren 1993/94. Seine Bilder aus Bosnien-Herzegowina zeigen
den Alltag in einem vom Krieg verwuesteten Land. Langsam und
behutsam tastet sich Bellwinkel von Landschaften und Strassenszenen
ausgehend an die Situation der Bevoelkerung heran, bis er
schliesslich in ihren privaten Bereich gelangt: in Wohnungen,
Kellerraeume, Fluechtlingslager.  ,Es sind weniger die Hoehepunkte,
die mich interessieren, als vielmehr das alltaegliche Leben derer,
die als Zivilisten im Spannungsfeld von Grauen und scheinbarer
Normalitaet am meisten unter der Situation zu leiden haben",
beschreibt Bellwinkel seine Motivation.

Termine

Vortraege im Rahmen des Zyklus, Beginn jeweils 18 Uhr im ,Euroeck": 


23.10. Prof. Dr. Gajo Sekulic (Universitaet Sarajevo), ,Neue
    Nationalismen"

24.10. Benedikt Stumpf (Vorsitzender der
    Deutsch-Bosnisch-Herzegowinischen Gesellschaft), zur
    Situation in Bosnien-Herzegowina;

25.10. Staatsanwaeltin Uertz-Retzlaff (Bochum) vom Den Haager
    Kriegsverbrecher-Tribunal ueber ihre Arbeit.

Weitere Informationen:

Infos beim Akademischen Auslandsamt der RUB, Tel. 0234/700-5483.





RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen 

Dr. Josef Koenig 
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum 
- Pressestelle - 
44780 Bochum 
Tel: + 49 234 700-2830, -3930
Fax: + 49 234 7094-136
Josef.Koenig@rz.ruhr-uni-bochum.de 

Schauen Sie doch bei uns mal rein: 
http://www.rz.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB