[ vorherige ][ nächste ][ Übersicht Pressemitteilungen ]

Anatomische Praeparate im Malakowturm



Bochum, 11.06.1996
Nr. 104

Von anatomischen Praeparaten und fruehen Arztinstrumenten
Gelehrtenbriefe, Pflanzenillustrationen und Produkte der Natur
Sammlung des Christoph Jacob Trew (1695-1769) im Malakowturm


Einen Einblick in eine der bedeutendsten anatomischen und
botanischen Sammlungen des 18. Jahrhunderts zeigt die
Medizinhistorische Sammlung der RUB (Leitung: Prof. Dr. Irmgard
Mueller): Sie praesentiert im Malakowturm, Markstr. 258a, vom 14.
Juni bis 28. Juli 1996 ,Die Natur in den vier Waenden - die
anatomisch-botanische Sammlung des Nuernberger Arztes Christoph
Jacob". Zur Eroeffnung der Ausstellung am 14.6.1996, 17 Uhr, spricht
Priv.-Doz. Dr. med. Thomas Schnalke (Institut fuer Geschichte der
Medizin, Universitaet Erlangen-Nuernberg). Die Medien sind herzlich
eingeladen.

Kostbarkeit aus Erlangen-Nuernberg

Mit ihren 33.000 Baenden und Handschriften, einer Fuelle
anatomischer Praeparate, Instrumenten, Produkte aus den drei Reichen
der Natur, rund 19.000 Gelehrtenbriefen und einer umfangreichen
Portraetkollektion gehoert diese Sammlung zu den kostbarsten
Bestaenden der Universitaetsbibliothek Erlangen-Nuernberg. Der
Begruender der Sammlung, der Arzt und Naturforscher Christoph Jacob
Trew (1695-1769), war Mitglied des Collegium medicum in Nuernberg
und einer der angesehensten dortigen Mediziner. Er schuf in
Zusammenarbeit mit Nuernberger Kuenstlern ein Meisterwerk der
Pflanzenillustration sowie ein aufwendiges anatomisches Tafelwerk,
die beide fuer ihre Zeit einzigartige Unternehmen darstellten.

Der ,aufgeklaerte" Arzt sammelte Typisches

In der Zahl und Mannigfaltigkeit der Sammlungsstuecke, in denen der
,aufgeklaerte" Sammler Trew eher das Typische, Regulaere und
Allgemeingueltige als das Monstroese, Widernatuerliche und
Sonderbare zu erkunden suchte, manifestiert sich die zentrale
Bedeutung, die den Sammlungen im 18. Jahrhundert als Grundlage
wissenschaftlicher Forschung beigemessen wurde.

OEffnungszeiten

OEffnungszeiten: Mittwoch, 9-12 h und 14-18 h, Samstag 14-18 h,
Sonntag 11-18 h, Fuehrungen nach Vereinbarung.



RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen 

Dr. Josef Koenig 
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum 
- Pressestelle - 
44780 Bochum 
Tel: + 49 234 700-2830, -3930
Fax: + 49 234 7094-136
Josef.Koenig@rz.ruhr-uni-bochum.de 

Schauen Sie doch bei uns mal rein: 
http://www.rz.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB