[ vorherige ][ nächste ][ Übersicht Pressemitteilungen ]

Gruendungstag an der RUB



Bochum, 29.05.1996
Nr. 93

Wenn es nicht an Mut mangelt ...
Starthilfen fuer Existenzgruender
RUB veranstaltet ,Gruendungstag


Mut und gute Ideen allein reichen nicht aus auf dem Weg in die
Selbstaendigkeit. Wem kaufmaennische und rechtliche Kenntnisse
fehlen, fuer den kann die Gruendung der eigenen Firma schnell in der
Pleite enden. Auf einem ,Gruendungstag" an der Ruhr-Universitaet
Bochum (20. Juni 1996, 10-16 Uhr, im Technologiezentrum Ruhr,
Universitaetsstrasse 142, 44799 Bochum) koennen sich
Existenzgruender bei Fachleuten Rat fuer den Start eines eigenen
Unternehmens holen. Veranstalter des Gruendungstags sind das
Institut fuer Unternehmungsfuehrung und Unternehmensforschung der
RUB (IUU), die Transferstelle UNIKONTAKT der RUB und die Chip GmbH;
beteiligt sind auch das Gruendungsnetzwerk ,Mittleres Ruhrgebiet" im
Rahmen der Gruendungsoffensive des Landes NRW. Gaeste und Medien
sind herzlich willkommen - Bitte, melden Sie sich unter
0234/700-2250 an. 

Nicht ,naiv" starten

Immer mehr Hochschulabsolventen wagen nach dem Studium den Schritt
in die Selbstaendigkeit. Das erfordert Initiative, Ideen, Mut - und
erst recht eine gute Portion Kenntnisse. Nicht von ungefaehr gibt
ein Teil der Existenzgruender in den ersten Jahren auf, weil sie
sich zu 'naiv' ins Abenteuer gestuerzt haben. Gerade Erfahrungen in
rechtlichen und kaufmaennischen Bereichen, aber auch die
Fehleinschaetzung der eigenen Idee sind Ursachen dieses Scheiterns.

Initiativen foerdern

Mit ihrem ,Gruendungstag" wollen die Initiatoren Existenzgruendern
kompetenten Rat von Fachleuten bieten, das Interesse an
Existenzgruendung als Alternative zu einer abhaengigen
Beschaeftigung wecken und somit die notwendige ,Starthilfe" fuer die
zukuenftige Selbstaendigkeit an die Hand geben. Das Programm des
Gruendungstags (siehe unten) ist zweigeteilt: Nach einer
Podiumsdiskussion mit hochrangigen Vertretern aus Wirtschaft,
Verbaenden, Ministerien und Hochschule stehen Interessenten
zahlreiche Aussteller fuer Beratungsgespraeche zur Verfuegung.

Programm

10.00 Uhr Podiumsdiskussion

Teilnehmer: F. Bahlo, Vorstandsvorsitzender Sparkasse Bochum; Prof.
Dr. M. Bormann, Rektor der Ruhr-Universitaet Bochum; W. Hicking,
Geschaeftsfuehrer der Handwerkskammer Dortmund; Dr. H. Lohmann, LNC,
Existenzgruender; Dr. B. Rosenfeld, Geschaeftsfuehrer CHIP GmbH;
Assessor K. Schilling, Hauptgeschaeftsfuehrer IHK zu Bochum; LMR K.
Seelmann, Ministerium fuer Wissenschaft und Forschung NRW; Min.-Dir.
R. Thomalla, Ministerium fur Wirtschaft und Mittelstand, Technologie
und Verkehr NRW; 

Moderation: Prof. Dr. W. Engelhardt, Prorektor fur
Struktur, Planung und Finanzen der Ruhr-Universitaet Bochum 

11.30 Uhr Beratungsangebot 

Aussteller: Bundesverband Junger Unternehmer; Deutsche Ausgleichsbank
Bonn; Handwerk; IHK zu Bochum; Institut fuer Unternehmungsfuehrung
und Untemehmensforschung der Ruhr-Universitaet; Kreditinstitute der
Region; Technologiezentren der Region; Transferstelle
Ruhr-Universitaet Bochum; Wirtschaftsfoerderungseinrichtungen der
Region 


RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen 

Dr. Josef Koenig 
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum 
- Pressestelle - 
44780 Bochum 
Tel: + 49 234 700-2830, -3930
Fax: + 49 234 7094-136
Josef.Koenig@rz.ruhr-uni-bochum.de 

Schauen Sie doch bei uns mal rein: 
http://www.rz.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB