[ vorherige ][ nächste ][ Übersicht Pressemitteilungen ]

Sozialstrukturen von Arbeiterbewegungen



Bochum, 22.04.1996
Nr. 70

Arbeiter im Mittelpunkt
Theorie sozialer Bewegung als Fernziel
Ringvorlesung ueber Sozialstrukturen und soziale Bewegung


Ein Evergreen der Sozialforschung ist die Arbeiterbewegung. Auch und
gerade in Zeiten strukturellen und technologischen Wandels stellt sie
die wichtigste soziale Bewegung dar. Das Kolloquium "Sozialstrukturen
und soziale Bewegungen" des Instituts zur Erforschung der
europaeischen Arbeiterbewegung (IGA) beschaeftigt sich in diesem
Sommersemester mit der Geschichte und Gegenwart der Arbeiterbewegung.
Dabei geht es insbesondere um den Zusammenhang von oekonomischen,
sozialen, politischen und mentalen Veraenderungen in modernen
Industriegesellschaften mit deren politischen Ausdrucksformen - also
Interessenorganisationen, Buergerinitiativen, Parteien und vor allem
Gewerkschaften.

Typische Erscheinungen im Vergleich

Forschung und Lehre ueber die Geschichte und Gegenwart sozialer
Bewegungen ist vergleichend angelegt, um auf diese Weise die typischen
Erscheinungen in der Entstehung und Entwicklung solcher Bewegungen,
aber auch beispielsweise nationale, regionale oder zeitgebundene
Besonderheiten zu erkennen. Damit wollen die Wissenschaftler die Basis
fuer eine Theorie sozialer Bewegungen legen. 

Ort, Zeit

Das Kolloquium findet montags, 16.00 bis 18.00 Uhr, im Lesesaal des
IGA, Universitaetsbibliothek, 4. Stock, Bereich 2, statt. Teilnehmer
sind Studierende in Examensnaehe oder im Promotionsstudiengang, die
Mitarbeiter des Instituts und ihm nahestehende Personen sowie Gaeste
von ausserhalb der Universitaet, die durch das Institut ueber weitere
Einzelheiten informiert werden. 

Kontakte

Institut zur Erforschung der europaeischen Arbeiterbewegung, Leiter:
Prof. Dr. Klaus Tenfelde, Universitaetsstrasse 150, 44780 Bochum,
Tel.: 0234/700-4687, Fax: 0234/7094-249

Programm

22.04., Prof. Dr. I. Gilcher-Holtey: Soziale Bewegungen -
Perspektiven historischer Forschung

06.05., Prof. Dr. K. Tenfelde: Die Arbeiterbewegung in der
buergerlichen Gesellschaft 

13.05., S. Przigoda: Die Entwicklung der Arbeitgeberverbaende im
Bergbau 1890-1933 

20.05., Dr. K. Lauschke: Sozialgeschichte eines Grossbetriebs
1945-1966: Methodologische und konzeptionelle UEberlegungen 

03.06., Dr. T. Kupfer: Die Organisation der preussischen
Sozialdemokratie 1890-1895 

10.06., Prof. Dr. K. Canning: (Thema offen)

17.06., Dr. B. Ziemann: Veteranenbewegungen in Bayern 1918-1924

24.06., R. Engeln: Die Arbeiter- bzw. Gewerkschaftsbewegung im
Uranbergbau der DDR seit 1945

01.07., S. Goes: Arbeiterbewegungen in peripheren Regionen

 08.07., Dr. S. Berger: (Thema offen)




RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen 

Dr. Josef Koenig 
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum 
- Pressestelle - 
44780 Bochum 
Tel: + 49 234 700-2830, -3930
Fax: + 49 234 7094-136
Josef.Koenig@rz.ruhr-uni-bochum.de 

Schauen Sie doch bei uns mal rein: 
http://www.rz.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB