RUB » Personalvertretungen » Personalrat der MitarbeiterInnen in Technik und Verwaltung

Willkommen auf der Startseite des Personalrates für die Mitarbeiter/-innen in Technik und Verwaltung


Topicbild



Ihre dienstlichen, sozialen und persönlichen Belange im Rahmen Ihres Arbeitsverhältnisses werden durch den Personalrat (MTV) gegenüber der Dienststellenleitung vertreten. Dies geschieht in einer vertrauensvollen Zusammenarbeit auf der Rechtsgrundlage des Landes-Personal-Vertretungs-Gesetzes NRW (LPVG NRW), welches die Aufgaben, Rechte und Pflichten des Personalrats definiert.
Detaillierte Informationen über die Aufgaben des Personalrats finden Sie unter:




Konfliktfall am Arbeitsplatz

Leider stellt sich immer wieder einmal die Frage, an wen die Kolleginnen und Kollegen sich wenden können, wenn es zu Konflikten am Arbeitsplatz kommt. Hier sind die entsprechenden Personen und Ansprechstellen aufgelistet.

Alle diese Personen wollen Ihnen helfen. Sie alle sind zur Verschwiegenheit verpflichtet und werden erst tätig, wenn Sie es ausdrücklich wünschen. Scheuen Sie sich nicht, frühzeitig um Hilfe zu bitten. Wir sind für Sie da. Das ist unsere Aufgabe.

Schließung der RUB zwischen den Jahren

Auch Ende 2020 wird die RUB um Weihnachten und Neujahr herum geschlossen.

2020 werden das nur drei Tage sein:
Mo 28., Di 29. und Mi 30.12.2020.

Das Anschreiben dazu und die Regelungen sind auf der Seite "Aktuelles" des Dezernates 3 unter dem Stichwort "Schließung der Ruhr-Universität zwischen den Jahren" hinterlegt


Rücknahme des Wahlausschreibens vom 13.03.2020 / Verschiebung der Personalratswahl 2020

Mit Wahlausschreiben vom 13.03.2020 wurden als Termine für die Personalratswahl der 28. und 29. April 2020 bekannt gegeben. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus kann ein ordnungsgemäßer Wahlverlauf derzeit leider nicht mehr gewährleistet werden.
Der Wahlvorstand hat daher beschlossen, das Wahlausschreiben vom 13.03.2020 zurückzunehmen und die Wahltermine zu verschieben.
Das Wahlausschreiben vom 13.03.2020 ist damit im Ganzen gegenstandslos.
Bereits eingereichte Wahlvorschläge werden zurückgegeben. Die Auslage des Wählerverzeichnisses und der Wahlordnung wird beendet.
Sobald absehbar ist, dass die ordnungsgemäße Durchführung der Wahl gewährleistet werden kann, wird der Wahlvorstand schnellstmöglich neue Wahltermine festsetzen und ein neues Wahlausschreiben erlassen.