"Stipendiaten im Gespräch“ – Dieses Mal: Rosa-Luxemburg-Stiftung


Am 16.09.2020 stellt eine Stipendiatin der Rosa-Luxemburg-Stiftung in unserer Veranstaltungsreihe „Stipendiaten im Gespräch“ ihre Förderwerk vor, berichtet von ihren Weg in die Begabtenförderung und teilt ihre Erfahrungen. Moderiert wird die Veranstaltung von einem RUB-Talentscout, der ebenfalls für allgemeine Fragen zum Thema Stipendien zu Verfügung steht.
Wir laden alle Interessierten herzlich ein zu: „Stipendiaten im Gespräch“ – Dieses Mal: Rosa-Luxemburg-Stiftung am 16.09.2020 um 17:15 Uhr (digital über Zoom).
Anmeldung bis zum 14.09. unter talentscouting@rub.de

Weitere Informationen finden Sie hier.

Helfen in der Krise: Zivilgesellschaftliches Engagement als Praktikum im Optionalbereich nutzen!

ALTERNATIVER BILDTEXT

Bereits seit langem honoriert und fördert der Optionalbereich die vielfältigen und gesellschaftlich bedeutenden Formen ehrenamtlicher Tätigkeiten von Studierenden im Studium. Aufgrund der aktuellen Ausnahmesituation („Corona-Krise“) kommt es in vielen gesellschaftlichen und systemrelevanten Bereichen wegen mangelnden Personals und mangelnder Ressourcen zu einem erhöhten Unterstützungsbedarf. Zahlreiche Studierende engagieren sich bereits und auch Sie können einen Beitrag zur Bewältigung dieser Herausforderungen leisten.

Melden Sie sich bei den Praktikumsbeauftragten für den Optionalbereich und klären Sie dort ab, ob die von Ihnen ausgeübte Tätigkeit als Praktikum mit 10 CP anerkannt werden kann. Die Kolleginnen und Kollegen beraten Sie gern.

Anschluss individuell schaffen – Ais


Das Projekt "Anschluss individuell schaffen – Ais" wird von der Bezirksregierung Münster finanziert, geplant und durchgeführt. Ziel des Projektes ist es, in „Zeiten von Corona“ die Anschlussfähigkeit von bildungsbenachteiligten Lernenden in den Jahrgängen drei bis sechs nach den Sommerferien für zunächst sieben Wochen zu unterstützen.

Weitere Informationen finden Sie hier!

Mitmachen beim Online-Hackathon


Kreative Lösungen für die digitale Hochschulbildung gesucht!
Die RUB beteiligt sich an einem bundesweiten Hackathon des Hochschulforums Digitalisierung, der vom 6. bis 7. Mai 2020 online stattfinden wird. Interdisziplinäre und hochschulübergreifende Teams erarbeiten in Challenges kreative Lösungen für die digitale Hochschulbildung. In 36 Stunden lösen sie Aufgaben rund um kollaboratives Arbeiten, Datenschutz, Bildungsgerechtigkeit und vielem mehr. Mitmachen können Studierende, Lehrende und Hochschulpersonal, aber auch externe Interessierte.

Anmelden
Bis zum 5. Mai 2020 ist es möglich, sich als Einzelperson anzumelden. Die interdisziplinären und hochschulübergreifenden Hackathon-Teams werden am ersten Eventtag zusammengestellt. Die Teilnahme ist kostenlos. Mögliche Challenges können noch bis zum 3. Mai eingereicht werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Stipendium zur Unterstützung von Studierenden mit Kind in finanziellen Notlagen


Der Studienerfolg von vielen Studierenden mit Kind ist vor dem Hintergrund der Corona-Krise von finanziellen Sorgen beeinträchtigt. Studierende Eltern an der RUB können sich bis zum 15. Mai um ein Stipendium bewerben, das Sie im Sommersemester 2020 für einen Zeitraum von sechs Monaten mit 400 Euro monatlich unterstützt.

Alle benötigten Informationen finden Sie hier.