RUB » OAW » Studierende » B.A. Japanologie

Informationen für Studierende des Bachelor-Studienfachs Japanologie

Auf dieser Seite:

Stundenplan Japanologie

Den aktuellen Stundenplan finden Sie hier.

Studienverlaufspläne


Der 2-Fächer-B.A.-Studiengang Japanologie (gültig ab Wintersemester 2011/12)
Semester Modul
1. Sem.
(WiSe)
JA-1 Japanisch Grundstufe 1
JB-1 Orientierung: Einführung in die Japanologie
2. Sem.
(SoSe)
JA-1 Japanisch Grundstufe 2
JB-1 Orientierung: Arbeitstechniken
JB-2 Grundlagen 1*
3. Sem.
(WiSe)
JA-2 Japanisch Mittelstufe 1
JA-4 Klassischjapanisch 1
JB-2 Grundlagen 2*
4. Sem.
(SoSe)
JA-2 Japanisch Mittelstufe 2
JA-4 Klassischjapanisch 2
JB-3 Vertiefung: Aktuelle Themen
JB-3 Vertiefung: Hilfsmittel
5. Sem.
(WiSe)
JA-3 Japanisch Oberstufe
JB-4 Wahlmodul OAW 1
JB-5 Spezialisierung 1*
6. Sem.
(SoSe)
JB-4 Wahlmodul OAW 2*
JB-5 Spezialisierung 2*

*Bei "JB-2 Grundlagen" und "JB-4 Wahlmodul OAW" wählen Sie die Veranstaltungen je nach Schwerpunkt
Die hier angegebene Verteilung auf die Semester ist nur eine Empfehlung.

Prüfungsrelevant sind folgende Module:

  1. JB-2 Grundlagen
  2. JB-5 Spezialisierung

Aktuelles

  • Deutschlandstipendium an der RUB

    Montag, den 12. April 2021 bis zum 19. Mai 2021, können sich Studierende aller Fakultäten wieder online für ein Deutschlandstipendium an der RUB bewerben.


  • Ringvorlesung im SoSe 2021:
    Xinjiang und die Uiguren in Vergangenheit und Gegenwart

    Infos siehe: https://transfer.ruhr-uni-bochum.de/de/ringvorlesungen

  • Vortrag im Ostasienwissenschaftlichen Mittagsforum:

    05. Mai 2021, ab 12 Uhr (s.t.)

    ADACHI Aya (AREA):  

    Linking Patterns in Preferential Trade Agreements to Domestic Structure: The Cases of P.R. China and Japan.

    Weitere Informationen finden Sie hier:

  • Das Vorlesungsverzeichnis
    für das SoSe 2021

    finden Sie hier:
    Die Vorlesungen finden online statt.

  • Fakultätsfremde Veranstaltungen Einführung in die Themen und Methoden der Arbeits- und Organisationspsychologie fär Nicht-Psycholog/inn/en.
    Informationen finden Sie hier: und  hier:

  • Neues China-Zentrum eröffnet
    Zhongguo, der heutige Eigenname Chinas, bezeichnete ursprünglich die Länder und nicht das Reich der Mitte. Schon im Altertum gab es dort mehr als nur eine chinesische Kultur. Mit der Übernahme der chinesischen Schrift und der klassischen chinesischen Literatursprache in Japan, Korea und Vietnam verbreitete sich dieses vielfältige kulturelle Erbe in ganz Ostasien und wandelte sich dabei ständig weiter. Sein Einfluss reicht bis in die Gegenwart hinein und ist Gegenstand des Centers for the Study of Traditional Chinese Cultures, das am 12. Juli 2019 feierlich eröffnet wurde...

    CSTCC: Konzept und Strategie des neuen Zentrums

  • ... mehr Aktuelles anzeigen ...

 

 

 

Schnellsuche
Ostasienwissenschaften