RUB »  Medizinische Fakultät »  Medizinisches Proteom Center
Das MPC ist seit 2019 als Kompetenzbereich Medizinische Proteomanalyse Teil des Forschungsbaus „ProDi - molekulare Protein-Diagnostik“.

Das Ziel von ProDi (Protein-Diagnostik) ist, die Diagnostik von onkologischen und neuro-degenerativen Erkrankungen mit einem neuen Ansatz, bei dem die Proteinveränderungen analysiert werden, zu erweitern. Die Proteinveränderungen zeigen die tatsächlich einge-tretene Erkrankung an, möglichst noch bevor klinische Symptome auftreten. Sie können damit die bisher vielfach genutzten genetisch basierten Biomarker ergänzen, die Fehler im DNA-Bauplan anzeigen.

Mit der Zusammenführung der Biophotonik, der Proteomik und der Bioinformatik im Forschungsbau ProDi steht die komplette Bandbreite der erforderlichen Plattformtechnologien zur Verfügung, um skalenübergreifend vom Gewebe über Zellen bis hin zum einzelnen Protein die Veränderungen des Proteoms in Bioproben von Patienten zu bestimmen.
Forschungsgebäude ProDi