Prof. Dr. med. Dr. phil. Jochen Vollmann

Leiter des Instituts für Medizinische Ethik und Geschichte der Medizin
der Ruhr-Universität Bochum
Malakowturm
Markstraße 258a
44799 Bochum
Germany

Tel | 49 (0)234 32-23394
Fax | 49 (0)234 32-14205
E-Mail: jochen.vollmann@ruhr-uni-bochum.de

Informationen für Medien und Veranstalter

Fotos und Kurzbiographien


Kurzbiographie

Prof. Dr. med. Dr. phil. Jochen Vollmann ist Arzt und Medizinethiker. Er leitet das Institut für Medizinische Ethik und Geschichte der Medizin der Ruhr−Universität Bochum.

Prof. Dr. med. Dr. phil. Jochen Vollmann, Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie, ist Direktor des Instituts für Medizinische Ethik und Geschichte der Medizin der Ruhr−Universität Bochum.

500 Zeichen:

Prof. Dr. med. Dr. phil. Jochen Vollmann ist Direktor des Instituts für Medizinische Ethik und Geschichte der Medizin der Ruhr−Universität Bochum. Studium der Medizin und Philosophie, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Habilitation für "Ethik in der Medizin". Zahlreiche akademische Preise, internationale Gastprofessuren und Leitung und Forschungsprojekten.
Forschungsschwerpunkte: Ethische Probleme in der Psychiatrie, Aufklärung und Einwilligung, Kommunikation und Ethik, ethische Fragen am Lebensende, Klinische Ethikberatung.

1.200 Zeichen:

Prof. Dr. med. Dr. phil. Jochen Vollmann, geb. 1963 in Dortmund. Seit 2005 Direktor des Instituts für Medizinische Ethik und Geschichte der Medizin der Ruhr-Universität Bochum. Nach einem Studium der Medizin und Philosophie klinische Weiterbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie. 1998 Habilitation für "Ethik in der Medizin" an der Freien Universität Berlin. Visiting Fellow am Kennedy Institute of Ethics der Georgetown University Washington, DC und Visiting Professor in San Francisco, New York, Galveston und Sydney. Akademische Preise: Preis für Hirnforschung in der Geriatrie der Universität Witten−Herdecke (1999), Stehr−Boldt−Preis der Universität Zürich (2001), Best Practice Award "Mehr Dialog bei Krebs" der Deutschen Krebsgesellschaft (2008/2009), Universitätspreis "lehrreich" der Ruhr-Universität Bochum (2009), Lehrpreis "Gaudium docendi" der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Ruhr−Universität Bochum (2010), Förderpreis Palliativmedizin der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (2013), Preis "Lehrende Studierende" der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (2014).
Forschungsschwerpunkte: Ethische Probleme in der Psychiatrie, Aufklärung und Einwilligung, Selbstbestimmungsfähigkeit, ethische Fragen am Lebensende, Medical Professionalism, Personalisierte Medizin und Klinische Ethikberatung.

Eine pdf Datei mit den Kurzbiographien finden Sie hier  .