Allgemeine Informationen zum Schwerpunktbereich 7

Strafverteidigung, Strafprozessrecht und Kriminologie


Ziel:

Zu den Kriminalwissenschaften zählen Strafrecht und Strafprozessrecht als dogmatische Wissenschaften sowie die Kriminologie als empirische Wissenschaft. Das Studium des Schwerpunktbereichs ermöglicht eine Vertiefung wie auch Verbreiterung der strafrechtlichen, strafprozessualen und kriminologischen Kenntnisse, die in Lehrveranstaltungen mit verschiedenen thematischen Schwerpunkten vermittelt werden, wie etwa

  • thematische Vertiefungen im Straf- und Strafprozessrecht (z.B. Wirtschaftsstrafrecht, Medizinstrafrecht, Umweltstrafrecht, Strafrechtliche Sanktionen)
  • Vertiefung Kriminologie, Jugendstrafrecht, Strafvollzug und Resozialisierung
  • Europäisches und Internationales Strafrecht, Völkerstrafrecht

Auf diesem Weg können die Studierenden einerseits ihre Kenntnisse in Bereichen vertiefen, die sie bereits kennengelernt haben. Andererseits bietet der Schwerpunkt eine Einführung in die in der Praxis sehr bedeutsamen Bereiche des Sanktionenrechts, des Jugendstrafrechts und des Strafvollzugsrechts sowie des Internationalen Strafrechts, die im Pflichtfachstudium kaum beleuchtet werden. Damit spricht der Schwerpunktbereich alle Studierenden an, die sich für Berufe in den Bereichen Strafjustiz, Strafverteidigung, Kriminologie und Strafvollzug interessieren.


Möglicher Studienverlauf:


Wintersemester


  • Vertiefung Strafrecht (z.B. Wirtschaftsstrafrecht, Medizinstrafrecht, Umweltstrafrecht, Strafrechtliche Sanktionen)
  • Vertiefung Strafprozessrecht
  • Strafvollzug und Resozialisierung
  • Völkerstrafrecht

Sommersemester


  • Vertiefung Strafrecht (z.B. Wirtschaftsstrafrecht, Medizinstrafrecht, Umweltstrafrecht, Strafrechtliche Sanktionen)
  • Vertiefung Strafprozessrecht
  • Jugendstrafrecht
  • Vertiefung Kriminologie
  • Europäisches und Internationales Strafrecht

Fächerbeschreibung:


Das Studium des Schwerpunktbereichs baut auf den Veranstaltungen auf, die im Grund- und Hauptstudium zum Straf- und Strafprozessrecht (Strafrecht I und II; Strafprozessrecht; Klausurenkurs für Fortgeschrittene im Strafrecht) sowie der Kriminologie (Kriminologie I und II) angeboten werden. Die Reihenfolge, in der die Schwerpunktveranstaltungen – des fünften und sechsten Semesters – besucht werden, ist nicht vorgegeben. In die Veranstaltungen integriert werden Falllösungen und Übungen zur Vorbereitung auf die Vorlesungsabschlussklausuren. Nach Teilnahme an den genannten Veranstaltungen werden die erworbenen Kenntnisse in einem Seminar wissenschaftlich vertieft. In dieser Seminarveranstaltung kann die häusliche Arbeit angefertigt werden, die aus den Bereichen „Strafrecht“, „Strafprozessrecht“, „Internationales Strafrecht“ oder dem Bereich „Kriminologie, Jugendstrafrecht, Strafvollzug“ gewählt werden kann. Es ist angestrebt, in jedem Semester mindestens vier Seminare anzubieten. Es werden jedes Semester mindestens zwei Vorlesungsabschlussklausuren angeboten.


Schwerpunktbereichsleiter:

Prof. Dr. Gereon Wolters (Lehrstuhl für Strafrecht und Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht und internationales Strafrecht)
Vertiefung Strafrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Strafrechtliche Sanktionen, Vertiefung Strafprozessrecht


Weitere beteiligte Lehrkräfte:


  • Prof. Dr. Klaus Bernsmann (Lehrstuhl für Strafrecht und Strafprozessrecht)
    Vertiefung Strafrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Vertiefung Strafprozessrecht
  • Prof. Dr. Ken Eckstein (Professur für Strafrecht und Strafprozessrecht)
    Vertiefung Strafrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Vertiefung Strafprozessrecht
  • Prof. Dr. Thomas Feltes (Lehrstuhl für Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft)
    Vertiefung Kriminologie, Strafvollzug und Resozialisierung, Jugendstrafrecht
  • Prof. Dr. Ingke Goeckenjan (Lehrstuhl für Strafrecht und Strafprozessrecht)
    Vertiefung Strafrecht, Strafrechtliche Sanktionen, Vertiefung Strafprozessrecht
  • Prof. Dr. Michael Gubitz (Honorarprofessor, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht in Kiel)
  • Prof. Dr. Tobias Singelnstein (Lehrstuhl für Kriminologie)
    Vertiefung Kriminologie, Strafvollzug und Resozialisierung, Jugendstrafrecht, Vertiefung Strafprozessrecht
  • Prof. Dr. Sabine Swoboda (Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Internationales Strafrecht)
    Vertiefung Strafrecht, Vertiefung Strafprozessrecht, Europäisches und Internationales Strafrecht, Völkerstrafrecht
  • Lehrbeauftragte