zurück

Projekt: Digital Classroom Lab – How to teach History in the Future

Laufzeit: ab 2019

Die Digitalisierung von Unterricht ist eine der zentralen Herausforderungen für Schule und Lehrer*innenbildung – sowohl aus infrastruktureller als auch methodischer und fachdidaktischer Perspektive. Die Geschichtsdidaktik sieht den Bedarf einer theoriegeleiteten und praxisorientierten (Aus)Bildung der Lehramtsstudierenden für einen Geschichtsunterricht unter digitalen Bedingungen. Diesem Bedarf konnte das Fach Geschichte als lehrerbildende Einheit angesichts geschichtsdidaktischer Desiderate, dem technischen Fortschritt und der infrastrukturellen Ausstattung der Hochschule(n) bisher nicht in angemessener Form begegnen. Um die Lehre und Forschung im Feld “Geschichtsunterricht unter digitalen Bedingungen” verbessern zu können, wird durch die Juniorprofessur für Didaktik der Geschichte an der RUB ein “Digital Classroom Lab” (DCL) eingerichtet, in dem geschichtsdidaktische Lehrveranstaltungen unter “Laborbedingungen” in einem der aktuellen Forschung und Technik entsprechenden Arbeitsumfeld angeboten und durchgeführt werden können. In dem DCL werden methodische und didaktische Aspekte des historischen Lernens unter den Bedingungen des 21. Jahrhunderts (Stichwort 4K-Modell des Lernens – Kommunikation, Kollaboration, kritisches Denken und Kreativität) entwickelt, erprobt, reflektiert und weiterentwickelt. Das "Digital Classroom Lab" wird in der Verbundbibliothek GA eingerichtet und soll 2020 seinen Betrieb aufnehmen.

Informationen

Aktuelles


09.01.2020