Kernbereiche

image1 

ELLI zielt auf die Optimierung der Studienbedingungen und auf die Weiterentwicklung der Lehrqualität in der Ingenieurausbildung an den Standorten Bochum, Aachen und Dortmund. In Federführung der Fakultäten für Maschinenbau werden Maßnahmen entwickelt, die sich an alle Ingenieurfakultäten der beteiligten Universitäten richten und auf einer datengestützten Bestandsanalyse sowie auf aktuellen Forschungsergebnissen zur Ingenieurausbildung basieren. Somit setzt ELLI Maßstäbe für die zweite Welle der Studienreform (Bologna 2.0) und bereitet den Weg zu einer exzellenten Ingenieurausbildung, die sich sowohl durch innovative Studienkonzepte, als auch durch ausgezeichnete Zugänglichkeit für eine große Studierendenschaft auszeichnet. 

 

ELLI umfasst Maßnahmen in den Kernbereichen Virtuelle Lernwelten, Mobilitätsförderung und Internationalisierung, Professionelle Handlungskompetenzen, sowie Maßnahmen, die sich auf die Verbesserung der Übergänge innerhalb des "student lifecycle" beziehen. ELLI beinhaltet zudem konkrete Lösungsansätze für die akuten Problemstellungen wie die hohe Zahl an Studienabbrüchen, die mangelnde internationale Mobilität und der geringe Frauenanteil unter den Studierenden der Ingenieurwissenschaften.

image2

ELLI schließt an vorhandene Erfahrungen und bestehende Maßnahmen innerhalb der Ruhr-Universität an. Gemeinsam mit den hochschulinternen und -externen Kooperationspartnern werden die Einzelmaßnahmen vernetzt und systematisch ergänzt, um so ein ganzheitliches Angebot zu entwickeln.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der ELLI-Homepage der Verbundpartner.