Über die RUB
Studierenden-Service-Center_1
Das Gebäude Studierenden-Service-Center.

Neu auf dem Campus

Sie sind neu, hell und voller Wissen: Seit 2010 haben neue Gebäude auf dem Campus ihre gläsernen Türen geöffnet, allen voran das ID. Knapp vier Jahre später öffnete das neue, lichtdurchflutete Studierendenhaus SSC 2014 seine Pforten. Dort finden sich nicht nur alle wichtigen Ansprechpartner rund um die Studienorganisation, sondern auch das Alfried-Krupp-Schüler-Labor ein neues Zuhause. Außerdem sind das „Zentrum für molekulare Spektroskopie und Simulation solvensgesteuerter Prozesse“ (ZEMOS) und die beiden neuen Parkhäuser P12 und P13 hinzugekommen. Auch hier wächst die RUB mit ihren Aufgaben.

GD

Ein Baustein für die Campusentwicklung

GD ist ein wichtiger Baustein der Campusentwicklung: Der Neubau ist notwendig, damit die übrigen Gebäude der G-Reihe kernsaniert werden können. Seit September 2015 rollen hier die Bagger, um das Gebäude zu errichten. Wenn es voraussichtlich im Sommer 2018 fertig ist, wird es eine Fläche von rund 31.000 Quadratmetern haben – das entspricht rund 200 Einfamilienhäusern.

Rund 100 Millionen Euro investiert das Land Nordrhein-Westfalen in den Neubau. Er schafft moderne Arbeits- und Lernbedingungen für etwa 10.000 Studierende. Das Gebäude GD beheimatet zukünftig die Fakultäten, die sich zurzeit noch im benachbarten GC befinden:

  • Wirtschaftswissenschaft,
  • Sozialwissenschaften und die
  • Juristische Fakultät
Nach oben