Über uns

Nachhaltige Mobilität

Fahrad
Nachhaltige Mobilität an der RUB
Nachhaltig und gut für die Gesundheit: Rad fahren auf dem Campus.

Die U35 ist der direkte Weg auf dem Campus: Vom Hauptbahnhof befördert die U-Bahn Fahrgäste in gut zehn Minuten vom Hauptbahnhof zur Ruhr-Universität. Zudem bringen zahlreiche Buslinien Studierende und Bedienstete bequem zur RUB.

Bus und Bahn

Für ihren Semesterbeitrag erhalten Studierende ein Ticket für Bus und Bahn, das jeweils ein halbes Jahr gültig ist. Abends und am Wochenende darf eine weitere Person auf dem Ticket durch das VRR-Gebiet mitfahren, und in bestimmten Verkehrsmitteln ist sogar das Fahrrad inklusive.

Als Großkundin erhält die RUB vom Bochumer Verkehrsunternehmen Bogestra einen Rabatt von zehn Prozent und gibt diesen an ihre Beschäftigten weiter. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können das RUB-Ticket über den Personalrat bestellen.

Hin und Weg - Mobil ohne Auto

Mit ihrem Ticket kommen Studierende nicht nur ganz bequem zur Uni – sie können sogar durch ganz NRW fahren. Von Bochum aus gibt es optimale Anbindungen ins Rhein-, Sieger- und Sauerland. Für kurze Dienstfahrten innerhalb von Bochum können sich Beschäftigte kostenlos ein Ticket ausleihen.

Fahrrad

Von der Innenstadt aus führt ein durchgezogener Radweg zum Campus, über den Radpendler und -pendlerinnen abends entspannt am Feierabendverkehr auf der Universitätsstraße vorbeifahren können. Auf dem Campus und vor allen Außenstellen der RUB befinden sich Radständer, wo Fahrräder sicher parken können. Wer kein eigenes Rad hat, kann sich auf dem Campus und an vielen anderen Orten überall in Bochum für kleines Geld eines leihen. Rabatte für ein eigenes Rad geben viele Bochumer Radhändler für Studierende und Beschäftigte der RUB. Und wenn das Fahrrad mal eine Schraube locker hat, kann diese an der RUB-eigenen Reparaturstation ganz einfach wieder festgezogen werden.

Nach oben