LEHRE MASTER

WP 15 - Bauphysikalische Vertiefung 2
Fachsemester: Bauingenieurwesen (BI):
3. Fachsemester Masterstudium

Umwelttechnik & Ressourcenmanagement (UTRM):
3. Fachsemester Masterstudium
Ort und Zeit: Häufigkeit des Angebots: jedes Wintersemester

Vorlesung + Übung:
Die Master-Veranstaltungen für BI- und UTRM-Studierende werden gemeinsam mit der TU Dortmund angeboten.

Derzeit online als Livestream

Montags, 16.15 Uhr bis 19.30 Uhr
Anmeldung: Zulassungsbeschränkung:

Aufgrund des hohen Interesses und eingeschränkter Kapazitäten mussten wir die Teilnehmerzahl auf max. 15 RUB-Studierende beschränken. Die Bitte bedenken Sie, dass Sie bei Anmeldung und anschließender Nicht-Teilnahme den interessierten Kommilitonen einen Kursplatz wegnehmen.

Wenn Sie also ein verbindliches Interesse haben, das Wahlpflichtfach zu belegen, können Sie sich ab Montag, den 26. Oktober 2020 im zugehörigen Moodle-Kurs („WP 15 – Bauphysikalische Vertiefung 2“ der AG Baukonstruktionen und Bauphysik) anmelden.

Sobald die max. Teilnehmerzahl erreicht ist, ist eine Einschreibung nicht mehr möglich!
Leistungsnachweis: Aufbau:
Für die volle Leistungspunktzahl ist die Belegung des Pflichtteils und eines der nachfolgend beschriebenen Wahlteile erforderlich.

Pflichtteil: Bauphysikalische Gebäudeplanung: Energieeffizienz und Bauakustik im Wohnungsbau (max. 15 TN)
Wahlteil 1: Wärmebrücken berechnen und bewerten (max. 10 TN)
Wahlteil 2: Vakuumdämmung (max. 5 TN)
Wahlteil 3: Brandschutzplanung in der Praxis II (max. 5 TN)

Als Leistungsnachweis ist jeweils eine Studienarbeit (ca. 45 h) zu erstellen. Die Ergebnisse sind jeweils im Rahmen einer Blockveranstaltung zu präsentieren (Vortragsdauer ca. 30 min).
Fachprüfung: Wahlpflichtfach "Bauphysikalische Vertiefung 2" (6 LP):
Prüfungsgespräch über alle Veranstaltungen des Wahlpflichtfaches
(ohne Prüfungsgespräch (Wahlfach) werden 4 LP vergeben)
Lehrinhalte: Pflichtteil: Bauphysikalische Gebäudeplanung - Energieeffizienz und Bauakustik im Wohnungsbau

Inhalte
• Einführung in die EnEV und die Berechnungen nach DIN 18599
• Mindestwärmeschutz, Wärmebrücken, Luftdichtigkeit
• Thermografie und Blower-Door
• Schallschutz – Anforderungen, Recht, Normung im bauaufsichtlichen und im zivilrechtlichen Nachweis
• Bauakustische Bemessung und Nachweisführung nach der Normengruppe DIN 4109

Kompetenzen
Das Seminar vermittelt erweiterte physikalische Kenntnisse zum sommerlichen und winterlichen Wärmeschutz, die Anwendung EDV-gestützter Berechnungsverfahren der jeweils aktuellen Energieeinsparverordnung, Wärmebrücken, erweiterte Nachweise des baulichen Feuchteschutzes, erweiterte physikalische Kenntnisse sowie Führung der entsprechenden rechnerische Nachweisführung zur Luft- und Trittschallübertragung. Die Betrachtungen konzentrieren sich hier auf typische Baukonstruktionen des Wohnungsbaus. Die Bemessungskonzepte vor dem Hinter-grund einer schalltechnischen Belastung aus technischer Gebäudeausrüstung führt diese Fokussierung weiter (Fahrstühle, Wasserinstallationen, Lüftungsanlagen etc.).
Wahlteil 1: Wärmebrücken berechnen und bewerten

Inhalte
• Grundlagen zum Thema „Wärmebrücken“
• Berücksichtigung von Wärmebrücken im Nachweis gemäß Energieeinsparverordnung
• Nachweis des Mindestwärmeschutzes
• Vorstellung der Berechnungssoftware „Therm“
• Beispielrechnungen

Kompetenzen
Die Beurteilung der Wärmebrückenwirkung von Anschlussdetails ist ein obligatorisches Element in jedem Planungsprozess. Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, die Bewertung unterschiedlicher Anschlusssituationen selbstständig vorzunehmen und Optimierungsvorschläge auszuarbeiten. Ein wesentliches Element des Workshops ist die Wärmebrückenberechnung mit Hilfe der frei nutzbaren Software „Therm“ am eigenen Rechner.
Wahlteil 2: Vakuumdämmung

Inhalte
Die Vorlesung behandelt das Thema Vakuumdämmung unter der Prämisse einer möglichst umfassenden Darstellung. Damit ergeben sich im Besonderen folgende Inhalte: Mechanismen der Wärmeübertragung, Wärmebrücken, Beschreibung der unterschiedlichen Systeme, Lebensdauerermittlung und mechanische Resistenz, Ökonomie und Ökologie, Baukonstruktive Umsetzung. Ergänzt wird die Vorlesung durch seminaristische Diskussionen von Sonderthemen sowie experimenteller Tätigkeiten im Labor.

Kompetenzen
Die Studierenden werden im Rahmen der Veranstaltung an das Themenfeld der Vakuumdämmung herangeführt. Diese Bauelemente, die auf dem Prinzip der Evakuierung permeationsdicht umhüllter Stützkerne basieren, stellen den höchstentwickelten Wärmedämmstoff dar, dessen Einsatz neuer Sichtweisen und Konstruktionsprinzipien bedarf.
Wahlteil 3: Brandschutzplanung in der Praxis

Inhalte
Behandelt werden Grundlagen zu den Themen Bauordnung NRW (BauO), BauPrüfVO, Sonderbauverordnungen (SBauVO), Technische Baubestimmungen (TB), Abweichungen und Erleichterungen im Bauordnungsrecht, Brandschutzanforderungen an Wohngebäude geringer und mittlerer Höhe.
• SBauVO: Hochhäuser, Beherbergungsstätten, Garagen
• TB: Schulen, Leitungsanlagen- (LAR) und Lüftungsanlagen-Richtlinien (LüAR)

Kompetenzen
Von der Grundlagenermittlung bis zur Genehmigungsplanung (Bauantrag) sind Kenntnisse im Brandschutz unerlässlich - da dieser im Sonderbaubereich stark entwurfsbestimmend sein kann. Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, frühzeitig im Entwurfs- und Planungsprozess die Anforderungen des Bauordnungsrechts und des Brandschutzes zu berücksichtigen.
weiterführende Literatur: • Vorlesungsskript
• Schild, Willems: Wärmeschutz, Grundlagen – Berechnung - Bewertung, Reihe
• "Detailwissen Bauphysik", Springer Vieweg Verlag, 2. Auflage 2013
• Schild, Willems: Feuchteschutz, Grundlagen – Berechnungen - Details, Reihe "Detailwissen Bauphysik", Springer Vieweg Verlag, 2018
• Schild: Wärmebrücken, Berechnung und Mindestwärmeschutz, Reihe
"Detailwissen Bauphysik", Springer Vieweg Verlag, 2018
• www.planungsatlas-hochbau.de
• Fouad (Hrsg.): Lehrbuch der Hochbaukonstruktionen, Springer Vieweg Verlag, 4. Auflage 2013
• Willems: Vakuumdämmung, Bauphysik-Kalender 2004, Verlag Ernst & Sohn
• Fouad, Richter: Leitfaden Thermografie im Bauwesen. Theorie, Anwendungs-gebiete, praktische Umsetzung, Fraunhofer IRB Verlag, 4. Auflage 2012
• Willems (Hrsg.), Häupl, Homann, Kölzow, Riese, Maas, Höfker, Nocke: Lehrbuch der Bauphysik, Schall - Wärme - Feuchte - Licht - Brand – Klima, Springer Vieweg Verlag, 8. Auflage 2017
• Bauordnung, Sonderbauverordnungen und Technische Baubestimmungen